Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

04.05.2017
Yannick Nézet-Séguin

Meisterliche Sinfonien von Mendelssohn – Neues Album von Yannick Nézet-Séguin

Deutsche Grammophon hat für den 16. Juni 2017 ein neues Album von Yannick Nézet-Séguin angekündigt. Der kanadische Stardirigent interpretiert die meisterlichen Sinfonien von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Yannick Nézet-Séguin, Meisterliche Sinfonien von Mendelssohn – Neues Album von Yannick Nézet-Séguin © Hans van der Woerd Yannick Nézet-Séguin

Felix Mendelssohn Bartholdy stand lange Zeit im Schatten von musikalischen Giganten wie Haydn oder Beethoven. Der Komponist wurde nur 38 Jahre alt. Er hatte nicht viel Zeit, sein enormes Können unter Beweis zu stellen und allmählich zu entfalten. Und doch hat er Orchesterwerke von umwerfender Eindringlichkeit geschaffen, die den prominenteren Komponisten in nichts nachstehen. Yannick Nézet-Séguin weiß um diesen Schatz.

Gefeierte Auftritte mit Mendelssohn: Yannick Nézet-Séguin

Der kanadische Meisterdirigent hat im Februar 2016 bei einem vielbeachteten Mendelssohn-Festival in Paris die hochkomplexen Sinfonien des Hamburger Komponisten mit dem Chamber Orchestra of Europe aufgeführt und dafür viel Beifall erhalten. Die Presse stand regelrecht Kopf. Das französische Klassikmagazin Diapason schwärmte von der "Feinheit der Phrasierung und Dynamik". La Revue du Spectacle sprach mit Blick auf die Sinfonie Nr. 2 und den glänzenden Auftritt des RIAS Kammerchors von einem "denkwürdigen Konzert".

Vorbestellungsstart am 5. Mai: Mitreißender Vorabtrack

Jetzt hat Deutsche Grammophon für den 16. Juni 2017 die Veröffentlichung der Live-Mitschnitte angekündigt. Vorbestellungsstart des Albums, das auf drei Tonträgern sämtliche Sinfonien Felix Mendelssohns enthalten wird, ist am 5. Mai 2017. Dann steht den Hörerinnen und Hörern zum Download und Streaming bereits der zweite Satz aus Mendelssohns Sinfonie Nr. 3 in a-Moll zur Verfügung. Das ebenso feierliche wie lebhafte Vivace non troppo vermittelt eindrucksvoll Mendelssohns kompositorische Größe.