Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

27.10.2016
Wolfgang Amadeus Mozart

Mensch, Mozart! - 10 Fakten über Wolfgang Amadeus Mozart - Teil 2/6

Die Reihe "Mensch, Mozart!" beleuchtet das Leben des berühmten Salzburgers in all seinen Facetten und fasst lustige bis skurrile Fakten über Wolfgang Amadeus Mozart zusammen.

Wolfgang Amadeus Mozart, Mensch, Mozart! - 10 Fakten über Wolfgang Amadeus Mozart - Teil 2/6 © Internationale Stiftung Mozarteum (ISM) Wolfgang Amadeus Mozart

Erfahren Sie im zweiten Teil der Serie für welche berühmte Persönlichkeit Mozarts Herz schon im Kindesalter brannte und welches Instrument ihm in jungen Jahren angeblich Angst einjagte…

1. Mozarts Schwester Maria Anna (Nannerl) (1751-1829) war eine talentierte Pianistin – möglicherweise sogar talentierter als Wolfgang – hat aber keine professionelle Musikkarriere verfolgen können. 

2. Der Weckruf der Familie Mozart: Mozarts Vater Leopold hat seinen Sohn morgens geweckt, indem er ein Musikstück nur bis zur vorletzten Note zu Ende spielte. Mozart ist dann aufgestanden und hat die letzte Note gespielt. 

3. Als Kind hatte Mozart angeblich Angst vor Trompeten.

4. Mozart hat schon im Alter von 6 Jahren vor dem Adel gespielt. Er amüsierte die Kaiserin Maria Theresa indem er ihre junge Tochter Marie Antoinette  ("Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!") einen Heiratsantrag gemacht hat. 

5. Die Beziehung zu seinem Arbeitgeber dem Fürsterzbischof von Salzburg endete, als dessen Oberküchenmeister Graf Arco Mozart einen Tritt in den Hintern verpasste.

6. Mozart hat die Ouvertüre von Don Giovanni verkatert am Morgen der Premiere geschrieben.

7. Nachdem Mozarts Liebesbeziehung mit Aloysia Weber beendet war, hat er ihre jüngere Schwester Constanze geheiratet.

8. Mozart hatte 6 Kinder, aber nur 2 überlebten das Kindesalter. Keiner von ihnen hat geheiratet oder bekam Kinder.

9. Mozarts wahre Todesursache ist unbekannt – es ist höchstwahrscheinlich eine Folge von rheumatischem Fieber.

10. Als Mozart starb, war seine Frau so ergriffen, dass sie sich zu ihrem toten Ehemann ins Bett legte, um sich anzustecken und mit ihm sterben zu können.

In Andenken an Wolfgang Amadeus Mozart erscheint am 28.10. eine umfassende Werkschau in Form einer 200 CDs umfassenden exklusiven Box-Edition bei Deutsche Grammophon und Decca Classics.

>> Erfahren Sie mehr über das Projekt "Mozart 225"!