Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

04.10.2016
Elina Garanca

Ode an die Weiblichkeit - Das Album "Revive" bringt Elīna Garančas Faible für neue Herausforderungen zum Ausdruck

Ab dem 7. Oktober kann man das Album "Revive" vorbestellen, auf dem die lettische Mezzosopranistin in viele starke Frauenrollen der Opernwelt schlüpft.

Elina Garanca, Ode an die Weiblichkeit - Das Album Revive bringt Elīna Garančas Faible für neue Herausforderungen zum Ausdruck © Holger Hage Elina Garanca

"Revive" ist ein lebendiges Zeugnis der musikalischen Vielseitigkeit, Ausdruckskraft und stimmlichen Flexibilität - Qualitäten, die Elīna Garanča unbestritten zu einer der größten Sängerinnen unserer Zeit machen. In der Musik, die Elīna Garanča gemeinsam mit dem Orquestra de la Comunitat Valenciana und dem Cor de la Generalitat Valenciana unter der Leitung von Roberto Abbado für das Album "Revive" eingespielt hat, bringt die Mezzosopranistin große Gefühle zum Ausdruck: Liebe, Eifersucht, Hass, Verletzlichkeit, Stolz, Wut, Glückseligkeit. Emotionen aus der Opernliteratur - und aus dem Alltag jeder Frau.

Die Welt des Barock und des Bel Canto hat Elīna Garanča längst für sich erobert, jetzt entdeckt sie zunehmend auch das dramatische Fach für sich und erweitert ihr Rollenspektrum damit noch um viele weitere faszinierende Figuren. Das Album enthält u.a. Arien aus Opern von Giuseppe Verdi, Ruggero Leoncavallo, Hector Berlioz, Jules Massenet und Camille Saint-Saëns. Mit "Voi lo sapete, o mamma" kann man Elīna Garanča zum ersten Mal als Pietro Mascagnis Santuzza erleben, mit "Nel giardin del bello" gibt sie ihr Debüt als Verdis Prinzessin Eboli.

Das Album "Revive" erscheint am 4. November und lässt sich bereits ab dem 7. Oktober bequem vorbestellen.