Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

20.06.2016
Ludovico Einaudi

Ludovico Einaudi setzt ein Zeichen für den Schutz der Meere: Elegy for the Arctic

Mit einer spektakulären Performance im Nordatlantik gab Ludovico Einaudi in Kooperation mit Greenpeace ein eindrucksvolles Statement für den Schutz der Meere ab.

Ludovico Einaudi, Ludovico Einaudi setzt ein Zeichen für den Schutz der Meere: Elegy for the Arctic © Greenpeace/Pedro Armestre Ludovico Einaudi

In der Zeit vom 20. bis zum 24. Juni geht es für den Nordatlantik um alles oder nichts: Sollte die OSPAR-Kommission keine gemeinsame Basis für den Schutz des europäischen Nordmeeres finden, droht eines der fragilsten Ökosysteme, direkt vor Europas Haustür, zu zerbrechen. Mit einer außergewöhnlichen Installation vor der Küste Spitzbergens sandten der italienische Komponist Ludovico Einaudi und die Umweltorganisation Greenpeace ein Zeichen an die Delegierten nach Teneriffa.

Ludovico Einaudi und sein Klagelied über die Arktis

Auf der Arctic Sunrise nach Norwegen eingeschifft, spielte der italienische Klangmagier auf einer eigens für ihn errichteten Plattform vor der beeindruckenden Kulisse des Wahlenbergbreen-Gletschers die Eigenkomposition "Elegy for the Arctic". Umgeben von der rauen Schönheit der arktischen Natur, reiht sich der Pianist mit seiner Elegie in den Chor von weltweit 8 Millionen Menschen ein, die einen besseren Schutz der Meere fordern.

"Hier gewesen zu sein war eine großartige Erfahrung für mich. So konnte ich die Reinheit und Zerbrechlichkeit dieses Ortes sehen […]. Es ist wichtig, dass wir die Bedeutung der Arktis verstehen, den Prozess der Zerstörung beenden und beginnen sie zu schützen." – Ludovico Einaudi.

Elegy for the Arctic - Ludovico Einaudi