Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

19.05.2016
Andris Nelsons

Andris Nelsons und Deutsche Grammophon verkünden exklusive Partnerschaft

Mit Andris Nelsons unterzeichnet einer der herausragendsten Dirigenten unserer Zeit einen Exklusivvertrag mit dem traditionsreichen Klassiklabel Deutsche Grammophon.

Andris Nelsons, Andris Nelsons und Deutsche Grammophon verkünden exklusive Partnerschaft © Marco Borggreve / DG Andris Nelsons

Am 19. Mai 2016 gaben Andris Nelsons und die Deutsche Grammophon ihren gemeinsamen Vertragsabschluss in Berlin bekannt. Der Weg für drei aufregende neue Projekte ist somit geebnet. Bereits am 27. Mai erscheint die Fortsetzung des Grammy prämierten Schostakowitsch-Zyklus' mit dem Boston Symphony Orchestra. Außerdem sind umfangreiche Bruckner-Aufnahmen mit dem Gewandhausorchester Leipzig sowie eine Gesamtaufnahme sämtlicher Beethoven-Symphonien mit den Wiener Philharmonikern geplant. Anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten soll der gesamte Zyklus im Jahr 2020 auch live aufgeführt werden.

Andris Nelsons wurde 1978 in Riga geboren. Seine musikalische Laufbahn begann er als Trompeter im Orchester der Lettischen Nationaloper, bevor er sein Studium als Dirigent aufnahm. Er war in den Jahren 2003 bis 2007 Musikdirektor der Lettischen Nationaloper, von 2006 bis 2009 Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford und fungierte als Musikdirektor des City of Birmingham Symphony Orchestra in den Jahren 2008-2015.

Seit September 2014 ist der lettische Dirigent Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra. Als Ergebnis der fruchtbaren Zusammenarbeit erschien die erste Folge der DG-Reihe "Shostakovich Under Stalin’s Shadow" mit einer eindrucksvollen Live-Aufnahme von Schostakowitschs Symphonie Nr. 10, die im Februar 2016 mit einem Grammy für die beste Orchesteraufführung geehrt wurde. Ab Februar 2018 wird Andris Nelsons als Kapellmeister das Gewandhausorchester Leipzig leiten.