Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

20.10.2015
Excellence

Klangvolle Komponistenporträts. Die neue Serie "Excellence"

Was haben Mozart, Chopin, Bach, Vivaldi und Tschaikowski gemeinsam? Sie gehören alle zu den größten Komponisten der Musikgeschichte und sind mit ihren Werken in der neuen Serie "Excellence" vertreten.

Excellence, Klangvolle Komponistenporträts. Die neue Serie Excellence © DG Excellence Serie

Im Mittelpunkt der Reihe "Excellence", die die Deutsche Grammophon aktuell ins Leben gerufen hat, stehen die Komponisten und ihre Musik. Jedes der fünf neuen Alben beleuchtet das kompositorische Schaffen eines bestimmten Musikers aus verschiedenen Blickwinkeln, indem renommierte Klassik-Künstler ganz unterschiedliche Werke interpretieren und dadurch mit der Musik ein komplexes Porträt der einzelnen Komponisten zeichnen.

Tastenkunst à la Chopin

Frédéric Chopin ist insbesondere für seine raffinierten und virtuosen Klavierwerke bekannt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich auf dem Chopin-Album die größten Pianisten aller Zeiten tummeln: Lang Lang, Vladimir Horowitz, Martha Argerich, Hélène Grimaud, Daniel Barenboim und Arturo Benedetti Michelangeli präsentieren Ausschnitte aus Chopins Klavierkonzerten, der Klaviersonate Nr. 3, seiner berühmten Nocturne sowie einer Fülle von Polonaises, Mazurken und Etüden.

Bachs musikalische Seele

Das Bach-Album bietet die Gelegenheit, in das Werk des berühmten Komponisten einzutauchen und einen Überblick über sein reichhaltiges Schaffen zu bekommen. Zur Sammlung der wichtigsten Werke von Johann Sebastian Bach gehören Ausschnitte aus den Brandenburgischen Konzerten, aus seinen Orchestersuiten und den Violinkonzerten sowie aus den Goldberg-Variationen und der berühmten Toccata & Fuge in d-moll. Die Liste der Interpreten ist so facettenreich wie Bachs Oeuvre selbst: Berühmte Dirigenten und Solisten wie John Eliot Gardiner, Albrecht Mayer, András Schiff, Friedrich Gulda, Anne Sofie von Otter oder Trevor Pinnock erwecken mit der Musik Bachs Geist zum Leben.

Best of Mozart

Es ist kaum möglich,  Mozarts Schaffen mit wenigen Worten zu skizzieren, aber das Mozart-Album fängt den genialen musikalischen Erfindungsreichtum des Salzburger Komponisten durch die Musik wunderbar ein. Große Orchester widmen sich unter der Leitung von Claudio Abbado und Marc Minkowski den berühmtesten Sinfonien und seinem Requiem, Martha Argerich und Friedrich Gulda interpretieren einzelne Sätze seiner Klavierkonzerte und berühmte Gesangssolisten wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann und Elīna Garanča ergänzen durch Arien aus Opern wie "Die Zauberflöte" oder "Die Hochzeit des Figaro" die instrumentalen Highlights um viele weitere Farben.

Von Barock bis Romantik

Das Vivaldi-Album und das Tschaikowski-Album prägen den zeitlichen Rahmen der ersten fünf "Excellence"-Veröffentlichungen. Ob Barockmusik à la Vivaldi mit Ausschnitten aus den Vier Jahreszeiten und seinen Flöten-, Oboen- und Mandolinenkonzerten, die von Künstlern wie Albrecht Mayer, Janine Jansen und Daniel Hope wunderbar in Szene gesetzt werden, oder mit romantischen Highlights, wie den Rokoko-Variationen oder den märchenhaften Ballettmusiken zu "Der Nussknacker", und "Schwanensee" aus der Feder von Peter I. Tschaikowski, die u.a. von Herbert von Karajan, Anne-Sophie Mutter und Fritz Wunderlich interpretiert werden: Die musikalischen Eindrücke, die man durch die "Excellence"-Alben erhält, erweitern den kulturellen Horizont und versprechen hochkarätigen Musikgenuss.