Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

29.09.2015
Igor Strawinsky

Beeindruckende Würdigung eines musikalischen Genies - die Komplett-Ausgabe der Strawinsky-Werke

Bei der Deutschen Grammophon erscheint erstmals eine Komplett-Ausgabe der Werke Igor Strawinskys

Igor Strawinsky, Beeindruckende Würdigung eines musikalischen Genies - die Komplett-Ausgabe der Strawinsky-Werke © DG Igor Strawinsky

Es scheint nicht zu hoch gegriffen, Igor Strawinsky als den bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts zu bezeichnen – derart groß war und ist sein Bekanntheitsgrad, derart bedeutend seine musikalischen und stilistischen Einflüsse auf die nachfolgenden Komponisten. Strawinsky selbst hat sich im Laufe seines Lebens sowohl persönlich als auch musikalisch intensiv weiterentwickelt und die Musikwelt schließlich um einzigartige Kompositionen bereichert, deren innovativer Geist bis heute inspiriert und beglückt.

Gleich einer musikalischen Retrospektive erscheinen sämtliche Werke des russischen Komponisten nun erstmals in einer Gesamtschau bei der Deutschen Grammophon. Dabei zeichnen herausragende Referenz-Aufnahmen das Bild eines wahrhaft genialen Künstlers und gewähren ein 150-seitiges Booklet sowie hochkarätig aufbereitetes Bonus-Material zudem spannende Einblicke in die entstehungsgeschichtlichen Hintergründe der einzelnen Werke.

Historische Aufnahmen und moderne Neueinspielungen bieten Hörgenuss quer durch alle Genres

Auf insgesamt 30 CDs finden sich nach Genre und Chronologie geordnet sämtliche Werke des russischen Komponisten. Am umfangreichsten sind mit insgesamt 12 CDs darunter die Bühnenwerke vertreten, begonnen bei Strawinskys erstem Ballett, dem "Feuervogel", über das legendäre Ballett "Le sacre du printemps" und bekannte Werke wie "Petrushka" bis hin zu Raritäten wie "Persephone und Orpheus".

Mit 6 CDs liegt ein weiterer Schwerpunkt auf den Orchesterwerken mit Strawinskys Handschrift, die die große Entwicklung innerhalb der Schaffensphase des Künstlers deutlich offenbaren. Zeigt sich die Symphony Nr. 1 in e-Moll noch nahezu traditionell angelegt, so findet sich in Werken wie der Symphonie in C eine deutlich neoklassizistische Tonsprache, die am Ende seines Lebens in nahezu asketisch anmutende Klanggemälde mündete. Eine Vielzahl an kostbaren Raritäten findet sich auch auf den drei CDs, die die Chor-Kompositionen Strawinskys in sich vereinen. Neben bekannten Werken wie der Psalmen-Symphony und der Messe stehen hier geistliche Werke von beeindruckender Kraft, die die jeweiligen liturgischen Inhalte überaus reizvoll in Musik übersetzen.

Dem Gesang gewidmet sind auch die zwei weiteren CDs, die insbesondere die solistische Stimme ins Zentrum stellen. Lieder aus Strawinskys frühester Kompositionsphase werden ergänzt durch spätere Arrangements für Stimme und Kammerensemble wie etwa "The Owl and the Pussy Cat" aus dem Jahre 1966. Neben dem Gesang präsentieren weitere CDs die vielfältigen kammermusikalischen Werke von Strawinsky, darunter etwa das großartige Octet und Septet, während sich abermals zwei CDs seinem Klavierwerk zuwenden und das Tasteninstrument als essenziell für Strawinskys Kompositionskunst offenbaren. Das intime Herzstück der Edition findet sich schließlich auf den letzten CDs, die sich insbesondere historischen Einspielungen zuwenden. Brillanter Höhepunkt hierbei: Strawinskys Violinkonzert unter seiner eigenen Leitung aus dem Jahre 1935.

Abbado, Maisky, Mutter und Pollini: Herausragende Künstler faszinieren mit facettenreichen Interpretationen

Die Namen der vertretenen Künstler auf der beeindruckenden Gesamtschau lesen sich wie das ‚Who is who‘ der vergangenen wie heutigen Musikszene und dementsprechend eindrucksvoll, feinsinnig und facettenreich ziehen die jeweiligen Interpretationen von Strawinskys Werken in ihren Bann. So ist die Gesamtedition schließlich nicht nur ein Geschenk für Strawinsky-Liebhaber wie -Entdecker, sondern auch eine überaus reiche Sammlung an Einspielungen bedeutender Interpreten des vergangenen Jahrhunderts.