Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

10.08.2015
Diverse Künstler

Von Rang und Namen - DG-Künstler beim Musikfest Berlin

Vom 2. bis 20. September 2015 kann man beim Musikfest Berlin wieder zahlreiche spannende Konzerte mit hochkarätigen Musikern erleben - mit dabei sind auch viele Künstler der Deutschen Grammophon.

Diverse Künstler, Von Rang und Namen - DG-Künstler beim Musikfest Berlin © Berliner Festspiele Musikfest Berlin

Arnold Schönberg, Gustav Mahler und Carl August Nielsen sind die Komponisten, die diesmal bei den Konzerten in der Berliner Philharmonie, im Haus der Berliner Festspiele, in der Passionskirche und im Martin-Gropius-Bau im Fokus stehen.

So eröffnet Daniel Barenboim am 3. September mit der Staatskapelle das Musikfest Berlin mit einem Konzertabend, der allein der Musik von Arnold Schönberg gewidmet ist. Zwei Tage später ist Andris Nelsons mit dem Boston Symphony Orchestra und Gustav Mahlers 6. Sinfonie in der Philharmonie zu Gast. Das Emerson String Quartet lädt am 10. September zu einem Kammermusikabend mit der Sängerin Barbara Hannigan und Musik von Beethoven, Webern, Berg und Schönberg ein. Daniel Harding leitet am 15. September das Swedish Radio Symphony Orchestra, wenn die Musiker u.a. Gustav Mahlers "Lied von der Erde" interpretieren. Und am 17. September steht der Tenor Daniel Behle mit Arnold Schönbergs Oratorium "Die Jakobsleiter" auf der Bühne. Auch ein spannendes Antrittskonzert findet im Rahmen des Musikfest Berlin statt: Am 19. September begrüßt der Rundfunkchor Berlin in der Passionskirche seinen neuen Chefdirigenten Gijs Leenaars.