Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

30.04.2015
Alice Sara Ott

Raum für Phantasie - Eine außergewöhnliche Videopremiere

Alice Sara Ott ist eine bemerkenswert charismatische Pianistin, die sich nicht durch großes Spektakel, sondern durch inhaltliche Ausdruckskraft von der Masse abhebt. Das aktuelle Video mit Chopins g-Moll Nocturne ist ein weiterer Beweis dafür.

Alice Sara Ott, Raum für Phantasie - Eine außergewöhnliche Videopremiere ©Hedinn Eiriksson Alice Sara Ott / Olafur Arnalds

Knapp drei Minuten dauert das neue Video, mit dem Alice Sara Ott an den Tasten in die Klangwelt einlädt, die sie gemeinsam mit dem isländischen Komponisten Ólafur Arnalds für ihr außergewöhnliches "Chopin Project" kreiert hat.

Zu sehen gibt es in dem Video eigentlich nicht viel, zu spüren jedoch jede Menge. Das nebelige Bergpanorama lässt viel Spielraum für die eigenen Gedanken, während man in die schlichte und nachdenklich-melancholische Stimmung von Frédéric Chopins Nocturne in g-Moll eintaucht. Durch die leisen Hintergrundgeräusche - die Stimmen, das Lachen - bekommt man zudem den Eindruck, direkt neben der Pianistin zu sitzen und an einem öffentlichen Ort zu sein. Daraus steht ein imaginärer Raum, der sehr inspirierend ist und mit sinnlicher Raffinesse die Phantasie beflügelt.