Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

31.12.1971
ECM Sounds

ECM 1971: Kritiker bejubeln Jan Garbarek, Chick Corea und Dave Holland

ECM Sounds, ECM 1971: Kritiker bejubeln Jan Garbarek, Chick Corea und Dave Holland ECM Chronik: Das Jahr 1971

Garbareks "Afric Pepperbird" wird von den Kritikern bejubelt. Down Beat schreibt: "Seit Django Reinhart ist aus Europa keine so zukunftsweisende Musik mehr gekommen wie die dieses jungen Norwegers." Im Sommer konstatiert der englische Melody Maker "ECM entwickelt sich zum besten Label weit und breit" und stützt dieses Urteil auf drei Neuveröffentlichungen: Chick Coreas solo "Piano Improvisations Vol. 1", "A.R.C." mit dem Trio Corea, Dave Holland und Barry Altschul und "Music from Two Basses" von Holland und Barre Phillips – bahnbrechende Aufnahmen, auf denen wichtige Mitglieder der Label-Familie erstmals zu hören sind und die mit Coreas Soloausflug die ECM-Tradition der unbegleiteten Piano-Alben begründen. 

Platten aufnehmen ist eine Sache, sie vertreiben eine andere. In Deutschland werden die LPs immer noch hauptsächlich per Post aus der Gleichmannstraße 10 in München verschickt. In den USA haben Michael Mantler und Carla Bley den Importvertrieb übernommen, womit ECM jenseits des Atlantiks eines von mehreren Dutzend kleiner Labels ist, die der New Music Distribution Service unter die Leute zu bringen versucht.