Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

15.01.2015
Collectors Edition

Klassiker der Aufnahmegeschichte: 6 neue Folgen der Serie Collectors Edition

Die 6 neuen Folgen der Collectors Edition bieten diesmal bedeutende Gesamteinspielungen von Vivaldis Fagott-Konzerten, Bachs Cembalowerken, Haydns Messen, Mozarts und Schuberts Sinfonien sowie Brahms’ Chorwerken.

Collectors Edition, Klassiker der Aufnahmegeschichte Collectors Edition - Vivaldi: Fagott-Konzerte

Collectors Edition ist eine Goldgrube für Sammler. Zugleich zieht die Serie Klassik-Liebhaber an, die nach Gesamteinspielungen bestimmter Werksegmente suchen und beispielsweise alle Schubert-Sinfonien in einem Paket gebündelt vorliegen haben möchten. Die neue Folge hält sechs erstklassige Veröffentlichungen bereit, die sowohl als E-Album als auch in physischer Gestalt erhältlich sind – mit sorgfältig ausgearbeiteten Booklets, die vorzüglich dazu geeignet sind, sich über die jeweilige Musik und die Künstler zu informieren. Die neue Folge im Einzelnen:

Antonio Vivaldi: Sämtliche Fagott-Konzerte (Smith, Ledger, Ninić)

Fast jeder kennt Die vier Jahreszeiten von Vivaldi. Seine Fagott-Konzerte sind hingegen weitaus weniger bekannt. Dabei strahlen sie genauso lebendig und sind voller betörender Melodien. Der junge Fagottist Daniel Smith hat alle 37 Fagott-Konzerte Vivaldis eingespielt. Mit von der Partie bei dem Pionierprojekt: das English Chamber Orchestra unter der Leitung von Philip Ledger und die Zagreb Soloists mit Tonko Ninić. Das Aufnahmeresultat ist hinreißend. Daniel Smith, der übrigens auch ein begnadeter Jazzer ist, singt fast mit dem Fagott, und die ganze Lebensfreude des Barock bricht sich schließlich auf "Vivaldi. Sämtliche Fagott-Konzerte" (5 CDs) Bahn.

Johann Sebastian Bach: Cembalowerke (Gilbert)

Bach ist einer der größten Lehrmeister der Musikgeschichte. Seine Kompositionen für "Clavier" bzw. Cembalo nehmen dabei einen besonderen Rang ein. Einerseits Übungsfelder für Kontrapunktik und Spieltechnik, sind sie andererseits Manifestationen von Bachs schier unendlicher Kreativität. Der Kanadier Kenneth Gilbert, ein ausgewiesener Meister der historischen Aufführungspraxis, spielt sie mit großer Begeisterung und harmonischem Feingefühl auf dem Cembalo. "J.S. Bach: Cembalowerke" (10 CDs) enthält Die Kunst der Fuge in einer erst 1987 edierten Fassung von Christoph Wolff, Das Wohltemperierte Clavier und viele andere Meisterwerke Bachs. Ein Muss für alle Klavier- und Cembaloliebhaber, die sich an der Urquelle erfrischen möchten.    

Joseph Haydn: Sämtliche Messen (Gardiner, Guest, Preston)

Die Messen von Joseph Haydn gehören zur Grundausstattung eines jeden Klassik-Liebhabers. In ihrer Erhabenheit, ihrer harmonischen Raffinesse und tröstlichen Wirkung sind sie Meisterwerke der geistlichen Musik. "Haydn. Sämtliche Messen. Stabat Mater" (8 CDs) versammelt die besten Chöre und Chorleiter, darunter Sir John Eliot Gardiner mit seinem berühmten Monteverdi Choir (Nelsonmesse, Theresienmesse u.a.), Simon Preston mit dem Choir of Christ Church Cathedral, Oxford (Cäcilienmesse u.a.) sowie Laszlo Heltay mit dem London Chamber Choir (Stabat Mater).

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Sinfonien (Levine)

Mozarts Sinfonien sind ein gewaltiger Kosmos lebendiger Rhythmen und wunderschöner Melodien. In seinen Anfängen ist Mozart noch stark von Haydn geprägt und führt dessen formale Prinzipien und harmonische Ideen schöpferisch fort. Später mischen sich dann kühne subjektive Elemente in sein sinfonisches Schaffen, welches der Romantik schließlich den Weg ebnet. Mit "Mozart. Die Sinfonien" (11 CDs) legt Collectors Edition ein klassisches Werk der Aufnahmegeschichte vor. Die Einspielung der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von James Levine verströmt echt Mozartschen Geist.      

Franz Schubert: Die Sinfonien (Brüggen)

Lange Zeit standen sie im Schatten von Beethovens Sinfonien. Nach und nach erkannte man dann aber, dass Schubert auch in seinen Sinfonien Großartiges geleistet hatte. Die fein gesponnenen Fäden seiner Harmonien formen sich in seinen Sinfonien zu phantastischen Mustern, die Frans Brüggen und sein Orchestra of the 18th Century brillant darzustellen wissen. Was der niederländische Dirigent, der im August 2014 verstarb, unnachahmlich herausgestellt hat, das ist die enorme Dynamik, die in Schuberts Sinfonien steckt, und so ist "Schubert: Die Sinfonien" (4 CDs) nicht nur ein poetisches, sondern auch ein mitreißendes Erlebnis.       

Johannes Brahms: Sämtliche Chor-Werke (Giulini, Jena, Sinopoli)

Die Chormusiken von Brahms sind Werke von tiefer Gefühlskraft und Nachdenklichkeit. Sie handeln von der Endlichkeit und dem Sinn der menschlichen Existenz und haben vor allem romantischen Seelen viel zu sagen. "Brahms. Sämtliche Chor-Werke" (7 CDs) enthält sowohl die unbegeleiteten Chor-Werke (Motetten, Volkslieder etc.) als auch die orchestral begleiteten wie das "Deutsche Requiem", das hier in der Interpretation von Carlo Maria Giulini und dem Chor der Tschechischen Philharmonie die ganze Tiefe von Brahms Musik auslotet.