Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

23.04.2014
Decca's Most Wanted Recitals!

Keine Angst vor Gefühlen - George London und Cesare Siepi singen Broadway-Songs

Zwei legendäre Broadway-Alben, die soeben in der Serie Decca’s Most Wanted Recitals neu aufgelegt worden sind, zeigen, dass die Musicals und Evergreens aus früheren Zeiten des schillernden Theaterviertels kaum zu überbieten sind.

Decca's Most Wanted Recitals!, George London und Cesare Siepi singen Broadway-Songs Die Serie Decca Most Wanted

Aus den früheren Jahrzehnten des Broadway-Musicals weht uns eine Energie, eine Lebensfreude und Aufbruchstimmung entgegen, die in dieser Form unvergleichlich ist. Man kann sie auch nicht nachahmen. Das Einzige, was man kann, ist: sich anstecken lassen. Und wenn man so hinreißend offenherzige Sänger wie George London und Cesare Siepi klassische Broadway-Songs interpretieren hört, dann geht es schnell, und der Glamour ist auf einmal ganz nah. Diese Lust, seinen Traum vom Leben und von der Liebe zu verwirklichen, leuchtet dann plötzlich in einem einzigen Moment blitzhell auf.  

Cesare Siepi singt auf dem gerade wiedererschienenen Album "Easy to Love" Liebeslieder von Cole Porter, dem wohl größten amerikanischen Songkomponisten des 20. Jahrhunderts. Die Lieder entstammen legendären Musicals wie "Kiss Me, Kate" und "Anything Goes". Merkwürdigerweise kennt man alle diese Lieder. Man hat sie irgendwann einmal gehört. Und wenn man jetzt Siepis weiche Bassstimme das feierliche Gefühl des Verliebtseins hervorzaubern hört, dann ist man sofort getroffen.

George London singt Lieder von Broadway-Größen wie Jerome Kern, Richard Rodgers und Frederick Loewe. Sein Album "On Broadway" verströmt eine gewisse Lässigkeit. Londons herber Bassbariton klingt extrem selbstbewusst. Wenn er zum Beispiel "On the Street Where You Live" aus "My Fair Lady" anstimmt, dann ist es, als hätte diese Stimme das Leben selbst in sich aufgesogen.

Beide CDs enthalten übrigens wunderbares Bonus-Material. George London hört man in tiefsinniger Manier Wagner singen und Cesare Siepi mit großer Verve Giuseppe Verdi. Da wird einem plötzlich klar, dass man es bei diesen rhythmisch versierten Songliebhabern ja mit Opernsängern zu tun hat. Dass sie großartig singen können, hört man auch bei den Broadway-Songs, aber ihre technische Raffinesse verstehen sie dabei so geschickt zurückzustellen, dass man sie vor allem als Show-Sänger wahrnimmt. Das ist die Größe dieser ungeheuer vielseitigen Künstlerpersönlichkeiten, die keinerlei Angst vor Gefühlsausdruck hatten.

Lesen Sie unseren Überblick über sämtliche Folgen der ersten Staffel der neuen Serie Decca Most Wanted Recitals.