Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

07.06.2013
Pierre Boulez

Pierre Boulez und Deutsche Grammophon verlängern Zusammenarbeit

Der Anlass wurde auch genutzt, um das Erscheinen der ersten Gesamtausgabe der Werke von Pierre Boulez im Beisein des Künstlers zu feiern.

Pierre Boulez, Pierre Boulez und Deutsche Grammophon verlängern Zusammenarbeit © Guy Vivien /DG Mark Wilkinson, Pierre Boulez

Deutsche Grammophon feierte am Dienstag im Foyer des Pariser Salle Pleyel das Erscheinen der ersten Gesamtausgabe der Werke von Pierre Boulez im Beisein des Künstlers. Der französische Komponist und Dirigent, seit den frühen 1950er Jahren eine Zentralgestalt der musikalischen Avantgarde, begrüßte die Veröffentlichung als „vorläufige Retrospektive“ und „Zeugnis der Entstehungsgeschichte“ seiner Werke. „Pierre Boulez - Complete Works“ dokumentiert das Schaffen Boulez’ auf 13 CDs, von der Ersten Klaviersonate aus dem Jahr 1946 bis zum 2005 vollendeten „Une page d'éphéméride“ für Klavier, und bietet neben einer Fülle von Referenzeinspielungen auch nie zuvor aufgenommene Werke und bislang unveröffentlichte Live-Aufnahmen.

Der Anlass wurde auch genutzt, um die Verlängerung der exklusiven Zusammenarbeit zwischen Label und Künstler bekanntzugeben. Deutsche Grammophon und Pierre Boulez arbeiten seit 1971 zusammen. Als erste von ihm dirigierte Aufnahme verzeichnet der Katalog des Labels Wagners „Parsifal“ von den Bayreuther Festspielen 1970. Seit 1992 ist Boulez Exklusivkünstler von Deutsche Grammophon.