Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

07.05.2013
Richard Wagner

Im Einklang – Richard Wagner und die Lyrik seiner Zeit

Richard Wagner, Im Einklang – Richard Wagner und die Lyrik seiner Zeit Kross: © Andreas Mühe, Weißbach: © Ansgar Photography David Kross, Teresa Weißbach

Die Musik spricht nicht die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht dieses oder jenes Individuums in dieser oder jener Lage aus, sondern die Leidenschaft, die Liebe, die Sehnsucht selbst.“ Richard Wagner

Richard Wagner – in diesem Jahr gebührt dem musikalischen Meister besondere Aufmerksamkeit. Sein 200. Geburtstag sowie der 130. Todestag geben Anlass, einen Blick auf das Werk eines der bedeutendsten Figuren der deutschen Kulturgeschichte zu werfen.

Wagners Neuerungen auf dem Gebiet der Harmonik revolutionierten den Charakter und die Ausdruckskraft der Musik seiner Zeit. Werke wie „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg“, „Tristan und Isolde“ und „Der Ring des Nibelungen“ gehen neue Wege und vereinen dennoch den Zeitgeist des 19. Jahrhunderts in sich. Die mystischen Werke und rituellen Inszenierungen Wagners faszinieren bis heute.

Auf „Im Einklang – Richard Wagner und die Lyrik seiner Zeit.“ treffen Wagners imposante Kompositionen auf zeitgenössische Gedichte. Im Zusammenspiel mit Wagners Musik entsteht so ein einzigartiger Zugang zur Epoche der Romantik. Das dadurch entstehende akustische Zeitbild umfasst dabei sorgfältig ausgewählte Lyrik bekannter Dichter wie Joseph von Eichendorff und Heinrich Heine, aber auch unbekanntere,  anspruchsvolle Gedichte.  

Die facettenreichen Stimmen der jungen Schauspieler Teresa Weißbach und David Kross führen das „Wagner-Projekt“ ins 21. Jahrhundert.

Weißbachs beeindruckend ausdrucksvolle Erzählweise steht im künstlerischen Kontrast zu der malerisch darstellenden Stimme ihres männlichen Gegenparts. Begleitet von den prächtigen Klängen beflügeln sie Fantasie und Sinne. Beiden Sprecher gelingt es, im wechselseitigen Austausch mit der Musik, die Lyrik bildhaft und lebendig werden zu lassen.

Worte und Melodien vereinen sich zu einem gelungenen Gesamtkunstwerk, das den Geist Richard Wagners in all seiner Diversität und Raffinesse auf eine ganz besondere Art und Weise hörbar macht.  

Folgen Sie uns auf eine klangvolle Zeitreise in das musikalische und lyrische 19. Jahrhundert.