Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

20.03.2013
Jan Lisiecki

Empfang in der kanadischen Botschaft: Jan Lisiecki stellt neues Chopin-Album vor

Jan Lisiecki, Jan Lisiecki stellt neues Chopin-Album vor © Ben Wolf/ DG Jan Lisiecki

Jan Lisieckis Auftritt in der kanadischen Botschaft am 19. März sollte ursprünglich schon eine Woche zuvor stattfinden. Doch ein klassischer Notfall hatte eine Verschiebung notwendig gemacht: Auf Bitten von Maestro Claudio Abbado war der junge Pianist für die verhinderte Martha Argerich bei einem Konzert in Bologna eingesprungen. Die angenehme Pflicht verband sich für Lisiecki mit einem großen Erfolg: Das Publikum gab stehende Ovationen für seine furiose Interpretation des 4. Klavierkonzerts von Beethoven mit dem Orchestra Mozart und forderte drei Zugaben. Ohne Zweifel gelang dem kurz vor seinem 18. Geburtstag stehenden Pianisten damit ein Meilenstein in seiner noch jungen Laufbahn, der Erinnerungen an Yuja Wang wach ruft. Die chinesische Pianistin war 2007, noch weitgehend unbekannt, von Charles Dutoit ebenfalls als Ersatz für die unpässliche Martha Argerich eingesetzt worden. Das begeisterte Echo von Publikum und Presse sollte entscheidend dabei mithelfen, den Weg zu ihrer steilen internationalen Karriere zu ebnen.

Am gestrigen Dienstagabend war es dann soweit: Jan Lisiecki empfing Medienvertreter in der kanadischen Botschaft am Leipziger Platz, um Kostproben aus seinem neuen Album für Deutsche Grammophon zu geben. Der kanadisch-polnische Pianist stellte eine Auswahl aus den Etüden opp.10 und 25 von Frédéric Chopin vor. Diesen 24, teils hochvirtuosen Klavierminiaturen hat Liesiecki seine neue Aufnahme gewidmet. Jede einzelne nahm er für das Album in einem vollständigen Take auf, um am besten „den eigentlichen Kern von Chopins Musik“ zu erfassen – „reine Schönheit“, so der Pianist. Die Gäste im Kanada Saal, unter ihnen der kanadische Gesandte Eric Walsh und Deutsche Grammophon-Präsident Mark Wilkinson, zeigten sich begeistert. Dieser gelungene Abend machte Vorfreude auf das Erscheinen des Albums am 19. April.

Jan Lisiecki geht mit einem Chopin-Programm auf Konzerttournee. Alle Termine für Sie im Überblick:

17.04. Essen, Philharmonie
18.04. Aachen, Eurogress
19.04. Mannheim, Rosengarten
23.04. Regensburg, Aula der Universität/Audimax
24.04. Stuttgart, Liederhalle
14.05. München, Herkulessaal
15.05. Berlin, Philharmonie (Kammermusiksaal)
17.05. Münster, Universität
25.05. Elmau (Oberbayern), Schloss Elmau

Hier können Sie Karten für die Konzerte erwerben.