Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

27.02.2013

Bayerische Staatsoper trauert um Wolfgang Sawallisch

Wolfgang Sawallisch, Bayerische Staatsoper trauert um Wolfgang Sawallisch © Decca/Arje Plas Wolfgang Sawallisch

Mit einer Schweigeminute im Nationaltheater München gedachte die Bayerische Staatsoper am Montagabend dem verstorbenen Dirigenten Wolfgang Sawallisch. Im Gedenken an den bedeutenden Künstler erklang das Requiem von Giuseppe Verdi. Tenor Joseph Calleja, die Sopranistinnen Krassimira Stoyanova und Ekaterina Gubanova und der Bass Kwangchul Youn traten bei dem Konzert als Solisten auf. Das Bayerische Staatsorchester und der Staatsopernchor spielten unter der musikalischen Leitung von Zubin Mehta.

Zuvor hatte sich der Intendant der Bayerischen Staatsoper Nikolaus Bachler „tief betroffen“ gezeigt und Sawallischs langjähriges und nachhaltiges Wirken gewürdigt. Mit seiner großen Persönlichkeit und seiner unverwechselbaren Kunst habe er über Jahrzehnte die Bayerische Staatsoper geprägt. Auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer würdigte die Lebensleistung des Verstorbenen: „Mit Wolfgang Sawallisch hat unser Land eine große Persönlichkeit, einen genialen Musiker, einen international renommierten Dirigenten und einen großen Bürger Bayerns verloren.“

Wolfgang Sawallisch trat 1971 die Nachfolge Joseph Keilberths als Chef der Bayerischen Staatoper an und leitete das Haus über 20 Jahre lang. Vor allem als Interpret der Werke Richard Wagners und Richard Strauss' genoss der Dirigent internationale Anerkennung. Er war zudem ein gefragter Pianist und Kammermusiker. Als Liedbegleiter arbeitete er unter anderem mit Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Peter Schreier zusammen. Am Freitag vergangener Woche verstarb Wolfgang Sawallisch im Alter von 89 Jahren in seinem Haus im oberbayerischen Grassau.