Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

11.01.2013
Anna Karenina - Soundtrack

Joe Wrights Filmmusik für “Anna Karenina” erhält Nominierungen für Oscar, Golden Globe und BAFTA

Anna Karenina - Soundtrack, Joe Wrights Filmmusik für Anna Karenina erhält Nominierungen für Oscar, Golden Globe und BAFTA © Focus Features Keira Knightley in "Anna Karenina"

Man ist versucht, die am Donnerstag bekannt gegebene Oscar -Nominierung von Dario Marianellis Soundtrack zum Film „Anna Karenina“ als erwartungsgemäß anzukündigen. Seit seinen ersten Arbeiten für Filme im Hollywood-Format, wie „The Brothers Grimm“ und „V wie Vendetta“ geht es für den italienischen Komponisten stetig bergauf. 2004 lernt Marianelli den britischen Regisseur Joe Wright kennen, der seine Filme ähnlich Ingmar Bergman oder Rainer Werner-Fassbinder gern mit einem festen Team dreht. Die Musik zum Film „Stolz und Vorurteil“ , die erste Zusammenarbeit der beiden, wird 2006 für den Oscar nominiert. Seither hat sich Wright für jeden seiner Filme der Mitarbeit Marianellis versichert. Die Filmmusik für „Abbitte“ gewinnt 2008 einen Oscar und einen Golden Globe. Nach „The Solist“ (2009) mit Cello-Musik aus der Feder des italienischen Komponisten erschien im Dezember 2012 Joe Wrights jüngster Film, die Tolstoi-Adaption „Anna Karenina“, in den deutschen Kinos. Abermals fand Dario Marianelli die richtigen Töne für das Historiendrama: Seine Filmmusik kombiniert typisch russisch-romantische Orchesterfarben, raffiniert eingeflochtene folkloristische Themen, leidenschaftliche Rhythmen und einen Hauch Klezmer. Nach der in der zurückliegenden Woche ebenfalls verkündeten Nominierung der Filmmusik für den BAFTA-Award und den Golden Globe folgt nun also die nächste Oscar-Nominierung für Dario Marianelli!