Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

13.11.2012
Decca Ballet

Pas de quatre: „Essential Ballet“ mit vier Neuerscheinungen

Decca Ballet, Pas de quatre Decca Ballet - neue Folgen

Entrée – Die elegante Tänzerin im weißen Tutu betritt die Bühne, dreht und bewegt sich geschmeidig wie eine Katze, steht dann schwerelos auf einem Bein, das andere weit zum Himmel gestreckt. In solchen Bildern verliert sich der Hörer der Decca-Edition „Essential Ballet“, bei der die großen Orchester der Welt Ballettmusiken von Tschaikowsky bis Ravel zelebrieren.

Die elf bereits erschienenen Titel der Reihe werden nun um vier Neuheiten bereichert, die allesamt zu den Klassikern des Ballettrepertoires zählen und in ihrem Metier Maßstäbe setzen. Dirigiert von absoluten Kennern des Balletts wie Richard Bonynge, Antal Dorati, Charles Dutoit, Bernard Haitink und Vladimir Ashkenazy erstrahlen Klassiker wie Delibes´ „Coppélia“, Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ und Ravels „Daphins et Chloe“ in neuem Glanz.

Hörenswert ist diese Zusammenstellung der schönsten Ballett-Melodien vor allem, weil sie die verschiedenen Facetten des Balletts vereint – sowohl französische impressionistische Klänge von Ravel und Debussy als auch russisch-feurige Töne wie im „Feuervogel“ von Strawinsky vereint „Essential Ballet“ und spannt so einen Bogen über alle Klangfarben des Balletts.