Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

02.11.2012
Hélène Grimaud

KlassikAkzente TV mit Villazón, Jansen, Grimaud und Gabetta

Hélène Grimaud, KlassikAkzente TV mit Villazón, Jansen, Grimaud und Gabetta © Mat Hennek / DG Hélène Grimaud und Sol Gabetta

Vor wenigen Tagen war Rolando Villazón zu Besuch im Berliner Büro der Deutschen Grammophon. Die KlassikAkzente-Redaktion ließ sich die seltene Gelegenheit nicht entgehen und zeichnete eine exklusive Grußbotschaft des mexikanischen Operntenors für die Zuschauer von KlassikAkzente TV auf. Villazóns neues Album steht ganz im Zeichen des anstehenden 200. Geburtstags des italienischen Opernkomponisten Giuseppe Verdi. Auch Janine Jansen nahm ein Jubiläum zum Anlass für ihre neueste Einspielung von Schönbergs “Verklärte Nacht” und Schuberts Streichquintett in C-Dur. Ihr neues Album bedeutet der niederländischen Geigerin besonders viel, enthält es doch ihre zwei Lieblings-Kompositionen aus der Kammermusikliteratur - eingespielt anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Internationaal Kamermuziek Festival Utrecht mit langjährigen Freunden und musikalischen Partnern. “Schönberg / Schubert” ist ein richtiges “Familienalbum” geworden, so Jansen. Schließlich sehen Sie in der aktuellen Folge von KlassikAkzente TV Hélène Grimaud und Sol Gabetta, die ihr erstes gemeinsames Album “DUO” präsentieren. Der Aufnahme, so erinnern sich die französische Pianistin und die argentinische Cellistin, waren einige Duo-Auftritte vorausgegangen, die von beiden als besonders natürlich, intensiv und zugleich leicht beschrieben werden. Diese besondere Atmosphäre wollten sie mit ihrem Album einfangen.