Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

24.10.2012
Recomposed

ZDF-Kulturmagazin aspekte stellt Max Richter vor

Recomposed, ZDF-Kulturmagazin aspekte stellt Max Richter vor © Erik Weiss Recomposed by Max Richter

Ein Fernsehteam des ZDF-Kulturmagazins aspekte war zu Gast im Berliner Studio von Max Richter. Der Brite gehört zu den gefragtesten Filmmusikkomponisten der Gegenwart und arbeitet aktuell zum wiederholten Mal mit Ari Folman zusammen. Richter hatte die Musik zum Kinofilm “Waltz With Bashir” des israelischen Regisseurs geschrieben und dafür 2008 den Europäischen Filmpreis gewonnen. “The Congress”, der neue Film von Ari Folman mit Musik von Max Richter, soll 2013 in die Kinos kommen.

Im aspekte-Beitrag gab Richter Einblick in seine faszinierende Arbeitsweise. Als klassisch ausgebildeter Komponist und Pianist greift er nach wie vor auf die herkömmliche Notation zurück, um seine Ideen festzuhalten. Zusätzlich nutzt Richter die Möglichkeiten computergestützter Musikproduktion. Die resultierende, unverkennbar Richter’sche Klangsprache ist ein faszinierender Hybrid aus traditioneller Kompositionskunst mit Einflüssen aus Romantik, Impressionismus und Minimalismus und elektronischem Klangdesign mit Anklängen aus Ambient, Electronica und Postrock.

Zuletzt veröffentlichte Max Richter seine vielbeachtete Neubearbeitung der “Vier Jahreszeiten” von Antonio Vivaldi auf Deutsche Grammophon, eingespielt mit Stargeiger Daniel Hope, Dirigent André de Ridder und dem Konzerthaus Kammerorchester Berlin. "Für mich lag der Reiz darin, dieses Werk von innen heraus neu in die Hand zu nehmen. Das ist eine Reise des Zuhörers durch das Material", sagt der Komponist über “Vivaldi Recomposed”.