Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

26.07.2012
First Choice

Große Klassik zum kleinen Preis - die neuen Folgen First Choice

Eine neue Staffel First Choice präsentiert bislang nur als Original-Alben erhältliche Aufnahmen von Jewgeni Kissin, Thomas Quasthoff und anderen Klassikstars.

First Choice, Große Klassik zum kleinen Preis First Choice

Wer bislang aufgrund einer knappen Geldbörse zögerte, seine Sammlung von Referenz- und Bestselleraufnahmen zu vervollständigen, darf sich auf die neuen Folgen freuen, die ab sofort in der Sommerstaffel von First Choice im Handel erhältlich sind. Denn die junge Serie präsentiert Original-Alben aus dem Haus Deutsche Grammophon erstmals zum günstigen Preis. First Choice glänzt zudem mit einer Reihe von Extras: Auf der Website der Deutschen Grammophon stehen Bonus-Inhalte für die Käufer zum Download bereit, so etwa zusätzliche Titel, Making Of-Videos, Kommentare und Begleittexte. Nach dem erfolgreichen Serienstart im Frühjahr präsentiert First Choice zehn neue Titel, darunter Symphonien von Beethoven (Gardiner), Dvorak (Bernstein) und Rameau (Minkowski), Klavierwerke von Carl Philipp Emanuel Bach (Pletnev) und eine Ariensammlung von Opernstar Magdalena Kožená. Die gefeierte Aufnahme der Prokofjew-Klavierkonzerte Nr. 1 und 3 von Jewgeni Kissin und die Liedsammlung "A Romantic Songbook" von Thomas Quasthoff stellen wir Ihnen eingehender vor.

Jewgeni Kissin spielt Prokofjew

Eine amüsante Anekdote verdeutlicht, welchen Eindruck Sergei Prokofjew mit seinem 1. Klavierkonzert bei seinen Zeitgenossen hinterlies: Da er insgeheim fürchtete, seinen Kontrahenten beim Rubinstein-Wettbewerb 1914 in der vom Regelwerk vorgesehenen Aufführung eines klassischen Klavierkonzerts unterlegen zu sein, schlug er der Jury unter dem Vorsitz von Alexander Glasunow vor, seine Eigenkomposition zu spielen - in der Hoffnung, es werde aufgrund der bahnbrechenden spieltechnischen Neuerungen des Werks unmöglich sein, die Qualität seines Klavierspiels zu beurteilen. Da Prokofjew einen Verleger fand, der rechtzeitig zwanzig Kopien für die Jurymitglieder druckte, entsprach man seinem Wunsch. Der schlitzohrige Plan des 23-Jährigen ging auf: Die Aufführung gelang meisterlich und Prokofjew gewann. Im gleichen Alter lieferte Jewgeni Kissin 80 Jahre später eine Einspielung der Klavierkonzerte Nr. 1 und 3 ab, die dem impulsiven Temperament des jungen Komponisten vollends entspricht. Für seine hochvirtuose Interpretation des 1. und seine ungewöhnlich reife und kontrollierte Deutung des 3. Klavierkonzerts erntete Kissin (begleitet von den Berliner Philharmonikern unter dem Dirigat Claudio Abbados) eine Grammy-Nominierung und große internationale Anerkennung. Als zusätzlichen Download präsentiert First Choice sechs Liszt-Transkriptionen von Schubert-Liedern in der Einspielung Kissins.

Thomas Quasthoff singt romantische Lieder

Im Januar 2012 gab Thomas Quasthoff seinen endgültigen Rückzug von der Konzertbühne bekannt. Mehr als zwei Jahrzehnte lang stand er nicht nur für eine wunderbar edle, tiefe Stimme, sondern auch für die Fähigkeit, dem Publikum eine Szene, ein Gefühl oder eine Atmosphäre überzeugend zu vermitteln. Dietrich Fischer-Dieskau bezeichnete ihn einmal als "den größten Lied-Sänger unserer Zeit." Grund genug für First Choice, sein als Referenzaufnahme gehandeltes Album "A Romantic Songbook" mit einer wunderbaren Auswahl von Liedern Schuberts, Schumanns, Mendelssohns, Wolfs, Loewes und Strauss' zu präsentieren. Die Kritik überschüttete diese Einspielung mit Lob. So jubelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Es wäre dies die passende CD, um sie ins All zu senden und Außerirdischen einen Begriff vom deutschsprachigen Liedgut zu geben." Und der Tagesspiegel urteilte: "Quasthoff artikuliert und phrasiert, wie man perfekter, disziplinierter kaum phrasieren und artikulieren kann. Traumwandlerisch sicher erkundet sein resonanzreicher, bisweilen fast zärtlicher Bass-Bariton alle erdenklichen Klangräume, und das Klavier scheint zu jedem Liebesdienst, jedem Verschmelzungsakt bereit." Mit dem Kauf der CD erhalten Sie Zugriff auf sieben Bonustitel aus der Feder von Franz Schubert.