Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

21.06.2012

Karel Mark Chichon von Queen Elizabeth II. zum "Officer of the British Empire" ernannt

Karel Mark Chichon, Karel Mark Chichon von Queen Elizabeth II. zum Officer of the British Empire ernannt Karel Mark Chichon

„Ich bin überrascht und fühle mich geehrt, in einer Reihe mit den vielen Männern und Frauen zu stehen, die Großes für Großbritannien erwirkt haben und diese königliche Auszeichnung erhalten haben.“ sagte Dirigent Karel Mark Chichon, als ihn die Mitteilung von der Ernennung zum „Officer of the British Empire“ erreichte. „Nie hätte ich mir erträumt, dass ich eines Tages selbst damit beehrt werde. Es hat für mich eine ganz besondere Bedeutung, dass mir dieser Verdienstorden während der Feiern zum Diamantenen Thronjubiläum der Queen verliehen wurde.“ Denn der sympathische Dirigent steht damit in einer Reihe mit den Schauspielerinnen Kate Winslet und Catherine Zeta Jones, dem Schauspieler Colin Firth, den Sängerinnen Kylie Minogue und Annie Lennox, sowie Fußballer David Beckham und Golfer Luke Donald.

Karel Mark Chichon, der bei der Deutschen Grammophon gemeinsam mit seiner Frau, dem lettischen Mezzo-Star Elīna Garanča, das Album „Habanera“ aufgenommen hat, war erst kürzlich mit zwei umjubelten Konzerten in den Philharmonien von Berlin und München zu erleben, als er, wiederum mit Elīna Garanča, deren neues Konzertprogramm „Romantique“ vorstellte, mit dem sich der Opernstar und „die vermutlich beste Carmen unserer Zeit“ (The Times) im Herbst aus der (diskographischen) Babypause zurückmelden wird.

Der Brite Karel Mark Chichon ist Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und künstlerischer Leiter des Lettischen Nationalen Symphonieorchesters. Als Gastdirigent ist er Häusern wie der Wiener Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, der Bayerischen Staatsoper München oder dem Teatro dell’Opera di Roma verbunden. Er arbeitet regelmäßig mit Orchestern wie dem Radio-Symphonieorchester Wien, dem English Chamber Orchestra oder dem Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI und Künstlern wie Marcelo Álvarez, Grace Bumbry, Montserrat Caballé, Elīna Garanča, José Carreras, José Cura, Juan Diego Flórez, Edita Gruberova, Jonas Kaufmann oder Ramón Vargas.