Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

19.04.2012
Virtuoso

Die Serie “Virtuoso” präsentiert 15 neue Folgen mit Meisterwerken der Klassik

Im Oktober 2011 startete die Serie “Virtuoso” für Klassikeinsteiger und -interessierte erfolgreich mit 55 Folgen. Jetzt erscheint eine neue Staffel mit herausragenden Aufnahmen von Meisterwerken der Klassik.

Virtuoso, 15 neue Folgen Virtuoso

Die Serie, herausgegeben von den Traditionslabels Deutsche Grammophon und Decca, wendet sich an Klassikeinsteiger und -interessierte auf der Suche nach Orientierung im Dschungel der historischen und aktuellen Einspielungen von Meisterwerken der Musikgeschichte. Nun erscheint eine neue Staffel mit insgesamt 15 neuen Titeln. Wie immer werden die ansprechend gestalteten CDs mit einem sechsseitigen Begleitheft ausgeliefert, das neben einem Abriss über die Lebensdaten des jeweiligen Komponisten und die Begleitumstände der Werkentstehung auch passende Hörempfehlungen zur weiteren Vertiefung gibt. Drei Höhepunkte der aktuellen Staffel stellen wir Ihnen kurz vor.

Chopins Nocturnes

Das Nocturne, eine gesangliche Instrumentalmelodie über einer fließenden Klavierbegleitung, war die Erfindung von John Field, einem kaum bekannten irischen Komponisten. Er inspirierte Frédéric Chopin dazu, ebenfalls Kompositionen in dieser Form zu verfassen und sie zu einer künstlerischen Höhe zu führen, die von keinem nachfolgenden Komponisten je wieder erreicht werden sollte. “Virtuoso” präsentiert Daniel Barenboims gefeierte Gesamteinspielung der Chopin-Nocturnes.

Symphonien von Sibelius


Mit seiner Musik leistete Jean Sibelius einen wichtigen Rolle zur Ausbildung von Finnlands nationaler Identität zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Seine sieben Symphonien, rau und heroisch im Klang und zunehmend prägnanter im Stil, bilden einen ebenso einzigartigen symphonischen Korpus wie Beethovens Neun. Als besonders gelungen erachteten Publikum und Kritiker die hellsichtige Durchdringung der Symphonien Nr. 5 und 7 durch das Gothenburg Symphony Orchestra unter Maestro Neeme Järvi. Die Aufnahmen werden im Rahmen von “Virtuoso” nun erstmals zum günstigen Preis vorgelegt.

Strawinskys Frühlingsopfer


Die Idee zum epochalen “Le Sacre du Printemps” sei ihm im Traum gekommen, erzählte Igor Strawinsky einmal. “In meiner Vorstellung sah ich einen feierlichen heidnischen Ritus; weise Alte, die in einem Kreis saßen, beobachteten ein junges Mädchen dabei, wie es sich in den Tod tanzte. Sie opferten es um den Frühlingsgott zu besänftigen.” Die Zeit hat der elementaren Gewalt von “Le Sacre” nichts anhaben können. Der Musikwissenschaftler Roman Vlad notierte: “Das Werk traf die Öffentlichkeit wie ein Hurrikan, wie eine unkontrollierbare Naturgewalt.” Deutsche Grammophon veröffentliche 1983 Leonard Bernsteins eindringliche Aufnahme des Klangmonuments mit dem Israel Philharmonic Orchestra. Nun erscheint sie als Teil der “Virtuoso”-Serie.