Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

23.03.2012
eloquence

Große Kunst zum kleinen Preis - Neue Folgen von Eloquence

Es gibt Grund zur Freude für Klassikfreunde, denn es ist wieder Zeit für eine neue Staffel von Eloquence.

eloquence, Große Kunst zum kleinen Preis - Neue Folgen von Eloquence Eloquence - Die ganze Welt der Klassik

Wie immer laufen hier verschiedenste musikalische Stränge zusammen, die sich zu besonders attraktiven Angeboten verknüpfen: Großartige Interpreten treffen auf zeitloses Repertoire, Archiv-Schätze auf aktuelle Highlights und Trends auf Evergreens. Sie alle sind zu konkurrenzlos günstigem Preis im Handel erhältlich und machen die Entscheidung leicht, sich ein wenig große Kunst zu gönnen.

Glanzlichter der Klaviermusik

Die aktuelle Staffel wendet sich zunächst an Freunde der Klaviermusik. Von ihnen wird Alfred Brendel nicht nur für seine herausragenden Interpretationen der Werke Schuberts, Mozarts und Liszts in Ehren gehalten, sondern auch für seinen Beethoven. Eloquence präsentiert Brendels durch Tiefgründigkeit und Klarheit geprägte Einspielungen der Klaviersonaten Nr. 14, 15 und 17. Auch das in zahlreichen Aufnahmen dokumentierte Erbe Friedrich Guldas gehört in die Sammlung eines Klavierliebhabers. Und aus Guldas Meisterhand empfangen wir mit Einspielungen der beiden Hefte der Préludes im Rahmen der Serie Eloquence einen ersten gewichtigen Beitrag zum Debussy-Jahr 2012.

Virtuoses auf der Geige

Ein weiterer Höhepunkt des Klassikjahres liegt bereits hinter uns: Am 27.02. feierte Gidon Kremer seiner 65. Geburtstag. Eine Folge von Eloquence widmet dem Ausnahme-Geiger eine Hommage mit Beiträgen von seiner langjährigen Künstlerfreundin Martha Argerich, den  Bratschisten Yuri Bashmet und Kim Kashkashian, des Pianisten Oleg Maisenberg und anderen. Und für Freunde der virtuosen Saitenkunst bietet sich eine weitere günstige Gelegenheit, zuzugreifen: Stehen in aller Regel die Capricen des Teufelsgeigers Paganini im Mittelpunkt des Interesses, stellt Eloquence nun seine Violinkonzerte vor. Und spätestens beim 3. Satz von Paganinis 2. Violinkonzert dürften auch unbedarfte Hörer ihr Aha-Erlebnis haben, denn “La Campanella” - bekannt nicht zuletzt durch Liszts Klavierberabeitung - ist wohl jedem ein Begriff.

Opernperlen, geistliche Werke und Entspannung pur

Freunde der Vokalkunst kommen diesmal ebenfalls auf ihre Kosten. “Jesus bleibet meine Freude” versammelt beliebte geistliche Arien, dargeboten von Starinterpreten wie José Carreras, Magdalena Kožená und Anne Sofie von Otter.

Ein Querschnitt aus Pietro Mascagnis “Cavalleria rusticana” und Ruggero Leoncavallos “Pagliacci” bietet zwei Höhepunkte der veristischen Oper, gesungen von Plácido Domingo, Teresa Stratas und Juan Pons.

Entspannung verheißt schließlich die letzte Folge der aktuellen Eloquenz-Staffel: “Adagio Vol. 2” präsentiert eine Sammlung der beliebtesten und schönsten Musikstücke zum Entspannen und Abschalten. Dabei sind unter anderem Pachelbels Chanon, Händels Largo über Bachs Air sowie Werke von Gluck und Vivaldi. Auch diesmal bietet Eloquenz also etwas für alle, die Freude daran haben, sich große Klassik zum kleinen Preis zu gönnen.