Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

12.03.2012
Mercury Living Presence

Mercury Living Presence

Eine 51-CD-Edition, die dem traditionsreichen Label „Mercury Living Presence“ die Ehre erweist. Die wichtigsten Aufnahmen des Labels in einer kompakten Box lassen das Sammlerherz höher schlagen. 50 Alben, die teilweise noch nie auf CD erschienen sind. Andere sind schon lange nicht mehr erhältlich und werden in Sammlerbörsen zu hohen Preisen gehandelt. Diese Edition bietet die Gelegenheit, 50 Album-Klassiker zu einem erschwinglichen Preis zu erstehen. Eine Box, die vielleicht bald selbst schon zum Sammelobjekt wird. Auf einer Bonus-CD befindet sich ein Interview mit der Mercury-Produzentin Wilma Cozart Fine.

Mercury Living Presence ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes; eine Firma aus der Blütezeit der klassischen US-Aufnahmetradition, die manche der klanglich realistischsten Aufnahmen der frühen Stereozeit verwirklichte. Nur sehr wenige Stereo LPs wurden damals veröffentlicht, und diese wurden bald zu den seltensten und meistgesuchten Pressungen, die es je im Bereich der Klassik gab.


Nach der großen CD-Box nun das Vinyl-Highlight für Sammler.


Sechs ausgewählte LPs des Traditionslabels
• aufwändig remastered
• 180g Pressungen von höchster Qualität, hergestellt bei "Optimal"
• Download aller 6 Alben inklusive (MP3 + FLAC)
• Booklet mit historischen Fotos und Label-Chronik

Die sechs Alben im Detail:

Antal Doráti
Minneapolis S.O.
Tschaikowsky 1812 Ouvertüre u.a.

Osipov State Russian Folk Orchestra
Vitaly Gnutov
Balalaika Favourites

Eastman-Rochester "Pops" Orchestra
Frederick Fennell
Hi-Fi a la Española

János Starker
London S.O., John Dowland
Dvorák Cellokonzert

Henryk Szeryng
LSO, Antal Doráti
Brahms Violinkonzert

Byron Janis 
Minneapolis S. O., Antal Doráti
Rachmaninoff Klavierkonzert Nr.2