Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

26.01.2012
Classical Choice

Eine neue Staffel Classical Choice geht an den Start

Classical Choice, Die neue Staffel Classical Choice

Die CD-Reihe Classical Choice gehört zu den gefragtesten Quellen für Klassikeinsteiger und Interessierte, die herausragende Aufnahmen der führenden Klassiklabels Decca und Deutsche Grammophon erstehen und ihren Geldbeutel dabei nicht übermäßig strapazieren wollen. Die Bandbreite erstreckt sich über unverzichtbare Meisterwerke, musikalische Porträts der Protagonisten der Klassikszene und thematische Zusammenstellungen wie "Late Night Classics" oder "Classic Love Songs".

Zu den Highlights der aktuellen Staffel gehört die Compilation "Yundi Li", ein Künstlerporträt mit einer Auswahl der bisher stärksten Einspielungen des chinesischen Klaviervirtuosen. Kernbestandteil seines Repertoires sind Solowerke der romantischen Komponisten Frédéric Chopin und Franz Liszt. Yundi liefert hier unter anderem staunenswerte Interpretationen von Liszts gleichermaßen virtuosen wie beliebten Stücken Liebestraum Nr. 3 und La campanelle sowie zwei der Chopin-Nocturnes op. 9 ab.

Einige der populärsten Werke der Musikgeschichte wurden von den Meistern des Barock komponiert. Die Zusammenstellung "Best of Barock" präsentiert Barock-Spezialisten wie Albrecht Mayer, Patrick Gallois, Michala Petri und Ensembles wie The English Baroque Soloists und Musica Antiqua Köln und ihre Interpretationen ausgewählter Sätze aus Vivaldis "Vier Jahreszeiten", der Pachelbel-Kanon, Albinonis Adagio g-moll oder Johann Sebastians Bachs Air aus der Orchestersuite Nr. 3.

Und kaum günstiger wird man die vielfach als Referenzeinspielung gewürdigte Aufnahme der Symphonien 3 & 4 von Johannes Brahms erstehen können, die Maestro Riccardo Chailly und das Royal Concertgebouw Orchestra im Jahr 2006 für Decca eingespielt haben.