Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

30.11.2011

Sein Name steht für Weihnachten - 'The Colours of Christmas' von John Rutter

Das neue Werk des erfolgreichsten lebenden Komponisten von Weihnachtsmusik John Rutter ist da. “The Colours of Christmas” enthält neben einer exklusiven Komposition neue Orchestrierungen und Neueinspielungen seiner schönsten Melodien.

John Rutter, Sein Name steht für Weihnachten John Rutter The Colours of Christmas

"Der Name des Komponisten, Arrangeurs und Dirigenten John Rutter ist zum musikalischen Äquivalent von Charles Dickens geworden, zu einem Synonym für die Weihnachtszeit", schrieb die britische Tageszeitung The Guardian einmal. Mit den frohsinnigen, eingängigen und klangschönen Weihnachtsliedern, die der heute 66-Jährige im Lauf seiner Karriere geschrieben hat, erlangte er Weltruhm. Er schrieb derer etwa zwei Dutzend - die bekanntesten sind “Shepherd's Pipe Carol”, “Star Carol” und “A New Year Carol” - und arrangierte mindestens ebenso viele.

Komponist mit enormer Popularität

Seine größer angelegten Vokalwerke sind fester Bestandteil des Chorrepertoires geworden. “Gloria” aus dem Jahr 1974 erlangte er vor allem in den USA eine enorme Popularität und wurde allein dort hundertfach aufgeführt, “Magnificat” (1990) schrieb er für die Carnegie Hall, wo er auch als Dirigent gefragt ist. Die vier Bände Weihnachtslieder für Chor, die er gemeinsam mit Sir David Willcocks herausgegeben hat, sind Standardwerke. Und er gründete einen eigenen Chor, die Cambridge Singers, und die choreigene Plattenfirma Collegium.

Ein Werk für die Hochzeit des Jahres


Im zurückliegenden Jahr wurde John Rutter eine besondere Ehre zuteil: Als einer der handverlesenen Komponisten, die beauftragt wurden, Musik für die Hochzeit des Herzogs und der Herzogin von Cambridge Prince William und Kate Middleton zu schreiben, steuerte er das Chorwerk “The Anthem: This is the Day Which The Lord Hath Made”, einen der Höhepunkte der Zeremonie in der Westminster Abbey, bei.

Das neue Album “The Colours of Christmas”

Doch im Herzen des Komponisten haben Weihnachtslieder und die Musik zur Adventszeit noch immer einen besonderen Platz: “Die festliche Musik der Weihnachtszeit hat sich wie ein goldener Faden durch mein Leben gezogen seit ich als Knabe das erste Mal Weihnachtslieder gesungen habe. Nach wie vor liebe ich es, sie zu hören, zu schreiben und zu dirigieren.” Und gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra, The Bach Choir und der Vokalgruppe Over the Bridge hat er nun als Komponist, Arrangeur und Dirigent das neue Album “The Colours of Christmas” aufgenommen, dessen Höhepunkt neben den neuen Orchestrierungen von “Ding Dong Merrily On High” und “Hark! The Herald Angels Sing” und neuen Einspielungen seiner bekanntesten Werke eine gänzlich neue Komposition bildet: das Titelstück. Mit “The Colours of Christmas” rundet John Rutter ein herausragendes Jahr in seiner Karriere ab und fügt seinem Werk als der bedeutendste lebende Komponist von Weihnachtsmusik ein weiteres Glanzlicht hinzu.

In dem interaktiven Video können Sie einen Eindruck von John Rutters “The Colours of Christmas” gewinnen: