Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

28.10.2011
Yuja Wang

Yuja Wang verzaubert die Carnegie Hall

Yuja Wang, Yuja Wang verzaubert die Carnegie Hall © Felix Broede/DG Yuja Wang

Die chinesische Pianistin Yuja Wang hat kürzlich ihr Debüt-Recital in New Yorks legendärer Carnegie Hall gegeben. Das Programm mit ausgewählten Préludes des exzentrischen russischen Komponisten Alexander Skrjabin, der 6. Sonate von Sergeij Prokofiev und Franz Liszts Sonate in h-moll spricht für sich: Es dürfte ein Fest für Fans hochemotionalen und virtuosen Klavierspiels gewesen sein.

Der Chefkritiker der ehrwürdigen New York Times bescheinigte der jungen Chinesin in seiner Kritik poetisches Feuer und ein außerordentliches Gespür für feinste musikalische Detailstrukturen. Besonders beeindruckt zeigte er sich von Yuja Wangs Interpretationen der beiden großen Sonaten. Auf ConcertoNet.com schwärmte ein Rezensent von dem “brillianten, originellen und absolut unvergesslichen Recital“. Es habe Zeugnis abgelegt vom leidenschaftlichen, intelligenten und integeren Klavierstil der Künstlerin aus dem Hause Deutsche Grammophon.