Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

28.10.2011
Anoushka Shankar

10. Episode KlassikAkzente TV mit Shankar, Grimaud und Kurzak

Im zehnten Video-Podcast von KlassikAkzente kommen drei junge und starke Frauen zu Wort, deren musikalischer Hintergrund kaum unterschiedlicher sein könnte: Anoushka Shankar, Hélène Grimaud und Aleksandra Kurzak. Anoushka Shankar - die Tochter des legendären indischen Sitar-Meisters Ravi Shankar und Halbschwester des Weltstars Norah Jones - ist mit einer Vielzahl von Talenten gesegnet. Sie gilt nicht nur als eine der weltweit führenden Instrumentalistinnen ihres Fachs, sie komponiert auch ihre eigene Musik, betätigt sich schriftstellerisch und hat sogar schon erfolgreiche Engagements als Schauspielerin absolviert. Nun liegt ihr aktuelles Album “Traveller“ auf Deutsche Grammophon vor. Es entführt die Hörer auf eine faszinierende musikalische Reise zwischen klassischer indischer Musik und spanischen Flamenco-Klängen.

Hélène Grimaud hat sich zu ihrer aktuellen Veröffentlichung live im Konzertsaal inspirieren lassen: “Mozart“ ist die Frucht der kongenialen gemeinsamen Darbietung von Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzerten KV 459 und 488 mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Im Beitrag von KlassikAkzente-TV spricht die französische Star-Pianistin über die Zusammenarbeit auf der Bühne und die besondere Emotionalität von Mozarts Schöpfungen. Und schließlich stellt sich ein hochinteressanter Neuzugang im Künstlerstamm der Decca vor: die polnische Sopranistin Aleksandra Kurzak. Auf ihrem am 11. November erscheinenden Belcanto-Debüt lässt sie Opernarien von Donizetti, Rossini und Bellini erstrahlen. Eine abwechslungsreiche 10. Episode von KlassikAkzente, die man sich nicht entgehen lassen sollte!