Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

09.09.2011

@KlassikAkzente twittert: Tausende Leser folgen

@KlassikAkzente twittert: Tausende Leser folgen @klassikakzente twitter

Innerhalb weniger Monate sammelte der neue Twitter-Account @KlassikAkzente weit über fünftausend regelmäßige Leser, und es werden täglich mehr. Die Abonnenten des kostenlosen Blitznachrichtendienstes informieren sich anhand kurzer Tweets über aktuelle Trends des Musikmarktes ebenso wie über Neuigkeiten aus der Welt der Superstars der klassischen Musik. Abgedeckt wird das weite Spektrum von „neuer“ und „alter“ Musik, es gibt Hinweise auf neue Opernproduktionen wie auf neue Werke großartiger Instrumentalisten und Sänger.

@KlassikAkzente verrät, wo sich Stars gerade aufhalten, auftreten oder kurzfristig Autogramme geben. Es werden Eintrittskarten und Tonträger verlost, Jobangebote aus dem Bereich der Musik vermittelt, interessante Rezensionen publiziert, unterhaltsame Videos gepostet und auf diese Weise die gesamte farbenprächtige Welt der Klassik den verschiedensten Geschmäckern erschlossen.

Unter der URL http://twitter.com/#!/klassikakzente kann der Kurznachrichtendienst abonniert werden. Leser, die selbst aktiv twittern, können damit auch direkt in Kontakt mit der KlassikAkzente-Redaktion treten.

Twitter ist einer der weltweit am schnellsten wachsenden Online-Dienste. Rund 100 Millionen aktive Nutzer nutzen den Dienst, berichtete Twitter-Boss Dick Costolo kürzlich stolz auf einer Pressekonferenz. Die Nutzung auf Handys und anderen mobilen Endgeräten mittel eigener Apps wachse jeden Monat um 40 Prozent.

Wer sich näher über die vielfältigen Möglichkeiten des Kommunikationskanals Twitter im Musikbereich informieren möchte, findet in dem Hintergrundbeitrag „Wenn Kapellmeistern zwitschern …“ ein spannendes Beispiel: http://opernhaus.blog.de/2010/12/08/kapellmeister-twittern-askaconductor-10146345 Grundsätzlicher wird das Phänomen Twitter im Blogbeitrag „Twitter im Gewitter“ beschrieben: http://frieling.blog.de/2008/05/12/twitter-im-gewitter-4163738.