Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

08.07.2011

Gerhard Unger ist tot

Gerhard Unger ist tot © www.bayreuther-festspiele.de Gerhard Unger © www.bayreuther-festspiele.de

Der deutsche Tenor Gerhard Unger ist tot. Er starb am 4. Juli m Alter von 94 Jahren in Stuttgart. Unger galt als einer wichtigsten Wagner- und Strauss-Sänger seiner Zeit und hatte mit den Partien des David aus den "Meistersingern" sowie des Mime aus dem "Ring des Nibelungen" seine Paradepartien gefunden, die er über viele Jahre auf den wichtigsten internationalen Opernbühnen und - zumindest den David - auch bei den Bayreuther Festspielen sowie auf nicht weniger als 3 (sic!) Gesamtaufnahmen der Oper sang: unter Herbert von Karajan und Rudolf Kempe (beide 1951) sowie Rafael Kubelik (1968).

Er war lyrischer Tenor und hat stets darauf geachtet, seine Fachgrenzen nicht zu überschreiten, was ihm erlaubte, noch in späten Karrierejahren mühelos vom Wagner- ins Mozartfach und umgekehrt zu wechseln. Er war von 1949 bis zum Mauerbau 1961 Ensemblemitglied der Staatsoper Unter den Linden, ging dann nach Stuttgart, wo er bis 1982 (sic!) festes Ensemblemitglied blieb. Für die Deutsche Grammophon und Decca wirkte er in einigen maßstäblichen Aufnahmen unter Sir Georg Solti (Elektra, Ariadne auf Naxos, Arabella) sowie unter Karl Böhm mit (Elektra, Der Rosenkavalier) mit.