Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

24.02.2011
Anna Netrebko

Anna Netrebko - Neue Wege

Anna Netrebko, Anna Netrebko - Neue Wege © Felix Broede / DG Anna Netrebko © Felix Broede / DG

Anna Netrebko selbst meint, damit habe sie die Tür zu einer neuen Welt für sich selbst geöffnet. Tatsächlich stellt sich die russische Sopranistin Mitte März mit Pergolesis „Stabat Mater“ vor, an der Seite von Marianna Pizzolato (Mezzo-Sopran) und gerahmt von den Barockspezialisten des Orchestra Dell'Academia di Santa Cecilia unter der Leitung von Antonio Pappano. Es ist ihre erste Aufnahme mit geistlicher Musik, sieht man von der immanenten Spiritualität ab, die manche ihrer russischen Lieder bereits ausdrückten.

Die beeindruckende Komposition Pergolesis scheint auch während der Aufnahme selbst alle Beteiligten in ihren Bann geschlagen zu haben. Erlebt man Netrebko, Pizzolato und Pappano, wie sie in einer kleinen Dokumentation zu der Produktion ins Schwärmen kommen, vermittelt sich diese Faszination, die ebenso unmittelbar wie auf natürliche Weise über die Musik die Menschen erreicht. Das ist große Kunst und ein Blick über die Schulter der Interpreten, die daraus eine Botschaft der Schönheit machen.