Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

17.02.2011

Kurz gemeldet

Kurz gemeldet "Initiative Musik"

Mit der „Initiative Musik“ fördert die Bundesregierung in Kooperation mit der Musikindustrie Projekte, die für den Musikstandort Deutschland von Bedeutung sind und wirtschaftlichen Erfolg versprechen. Immerhin mehr als 500.000 Euro wurden in der aktuellen Förderung bewilligt und greifen derzeit 36 Projekten vom Immergut-Festival in Neustrelitz bis zum Hamburger Tingvall Trio unter die Arme. Dabei gibt es keine stilistischen Beschränkungen und gerade Formationen der Neuen Musik hatten in den vergangenen Jahren durchaus Chancen, zu den geförderten Gruppen zu gehören. Einzige Hürde: Man muss einiges an Papierkram bei der Antragstellung hinter sich bringen. Aber das ist ja bei jedem Stipendium so.

+++ Wann fängt man mit der Musik an? Ruhig in jungen Jahren, meinen die Strategen der Yamaha-Musikschulen, die Kinder ab vier Jahren über die Schritte Hören, Nachsingen, Nachspielen an musikalische Gestaltung heranführen wollen, bis hin zum Komponieren und Improvisieren. In den kommenden Jahren nun sollen die über ganz Deutschland verteilten Yamaha-Musikschulen von Grund auf modernisiert werden, wobei in besonderem Maße auch auf die Qualität der Lehrkräfte Wert gelegt wird. Erster Schritt in diese Richtung ist die Neueröffnung der Filiale im Hamburger Stadtteil Eppendorf in der Osterfeldstraße. Dort kann man nun besichtigen, wie die Zukunft aussehen könnte und natürlich seine Kinder zum Unterricht schicken. Insgesamt werden dort 30 Lehrkräfte auf knapp 1000 qm Unterrichtsfläche rund 1.200 Schüler musikalisch auf den Weg bringen, mit Vorbildcharakter für ganz Europa. Kein schlechter Schnitt.