Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

09.02.2011
Max Raabe

Max Raabe – ganz nach oben

Max Raabe, Max Raabe – ganz nach oben © Olaf Heine / Decca Max Raabe © Olaf Heine / Decca

Die großen Säle füllt Max Raabe schon lange. Trotzdem galt der Sänger und Entertainer bislang noch als Geheimtipp für rotationsgenervte Pophörer, denen ein wenig Flair und akustische Pfiffigkeit im Alltag fehlten. Mit „Küssen kann man nicht alleine“ aber könnte nun alles anders werden. Denn vieles deutet darauf hin, dass Max Raabe mit diesem Album, dass er im Verbund mit Annette Humpe (Ich & Ich, Ideal) und Christoph Israel (Palast Orchester) produziert hat, alle bisherigen Grenzen hinter sich lässt.

Erstes Indiz: In dieser Woche kletterte „Küssen kann man nicht alleine“ bereits auf Rang 8 der Pop-Hitparaden und verwies damit manchen illustren Kollegen auf die hinteren Ränge. Zweites Indiz: Am kommenden Samstag, 12. Februar, lässt Deutschlands Lieblingsmoderator Thomas Gottschalk es sich nicht nehmen, Max Raabe auch in seine Fernsehshow „Wetten, dass..?“ einzuladen. Es sieht also danach aus, dass es der Bartion mit der markanten Stimme sich demnächst auch in die Herzen all jener singen könnte, die ihn bislang nur von Konzertplakaten kannten.