Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

18.01.2011

Soundtrack mit Potenzial für Preisregen: The King’s Speech

The King's Speech, Soundtrack mit Potenzial für Preisregen: The King’s Speech © Senator Film The King's Speech © Senator Film

Mit sieben Nominierungen - unter anderem auch für den einmaligen wie typischen Soundtrack von Alexandre Desplat - ging das Historiendrama "The King's Speech" ins Rennen um die diesjährigen Golden Globes und machte somit deutlich, dass dieser Film uneingeschränkt auch zu den Favoriten der kommenden Oskarverleihung zählt. Die  Weltpresse zeigt sich begeistert vom britischen Erfolgsprodukt. Die Zahlen geben den Kritikern Recht: "The King's Speech" konnte in der zweiten Woche in Großbritannien 5,2 Millionen Euro einspielen. In deutschen Kinos ist er ab 17. Februar zu sehen.

Der Film, der die wahre Geschichte des stotternden Monarchen König George IV erzählt, hat sich bereits bei der Golden Globe-Verleihung ins Rampenlicht gedrängt. Als nächstes stehen die BAFTA Awards an, für die "The King's Speech" insgesamt 14 Nominierungen ergattern konnte. Und obwohl die Oscar-Nominierungen noch nicht bekannt gegeben wurden, wird das Drama bereits als Favorit gehandelt - vor allem für die Filmmusik. Ein Soundtrack also, der nicht nur unter die Haut geht und berührt, sondern vor allem auch Potenzial für den ganz großen Preisregen in sich trägt.