Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

20.12.2010

TV-Tipps: Farbiger Jahreswechsel

TV-Tipps: Farbiger Jahreswechsel © Semper Magazin Christian Thielemann © Semper Magazin

Silvester ist ein Grund zum Feiern und das machen auch große Ensembles wie die Berliner Philharmoniker mit viel Verve. Für 35.Ausgabe des Silvesterkonzerts holt sich das Orchester einen der feurigsten Dirigenten der gegenwärtigem Musikszene ans Pult. Denn der Venezolaner Gustavo Dudamel wird am 31.Dezember am frühen Abend in der Berliner Philharmonie den Taktstock schwingen. Besonderer Höhepunkt des Programms: Als Solistin wird die lettische Mezzo-Sopranistin Elína Garanča auf die Bühne kommen, und unter anderem Bizet und Saint-Saens erklingen lassen. Das Fernsehen ist live dabei, von 17:15 Uhr an überträgt die ARD das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker.

Konkurrenz gibt es am gleichen Tag und fast zur gleichen Zeit aus Dresden. Das Silvesterkonzert des ZDF wird in diesen Jahr zum ersten Mal live aus der Semperoper in Dresden gesendet und es hat ebenfalls reichlich Prominenz zu bieten. Denn am Pult der Sächsischen Staatskapelle steht ihr künftiger Chef Christian Thielemann, der sich für diese Premiere die Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Léhar ausgewählt hat. Als Gesangsstar konnte die amerikanischen Sopranistin Renée Fleming gewonnen werden, so dass auch im ZDF von 17:30 Uhr an famoses Musikerleben zu erwarten ist.

Wenige Stunden später dann sind die Raketen verglüht, die guten Vorsätze gefasst und so kann das Jahr 2011 gleich mit viel Kultur beginnen. Denn gerade der Neujahrstag bietet sich an, den musikalischen Geist ein wenig schweifen zu lassen. Manch einer wird gar Karten für eines der renommierten Neujahrskonzerte ergattert haben, für die meisten Musikfreunde aber hat das Fernsehen ein Angebot, mit dem man ein opulentes Konzert nach dem anderen genießen kann.

Los geht es am 1.Januar 2011 bereits um 10 Uhr mit dem Neujahrskonzert aus Baden Baden, das von der ARD ausgestrahlt wird (und das genau genommen ein Silvester-Konzert ist, das bereits am Vortag stattfindet). Die „Festliche Neujahrgala“ aus dem Festspielhaus hat mit der Sopranistin Anja Harteros und dem Tenor Jonas Kaufmann ein Traumpaar des Gesangs zu bieten, das vom SWR Sinfonieorchester unter der Leitung von Asher Fisch glanzvoll gerahmt wird. Auf dem Programm stehen Arien, Duette und Ouvertüren italienischer Opern von Giuseppe Verdi, Francesco Cilea, Giacomo Puccini, Alfredo Catalani. Sendetermin der Aufzeichnung: 01.01.2011, 10 Uhr, ARD. SWR2 überträgt darüber hinaus das Konzert live im Rundfunk am 31.12. 2010 von 17 Uhr an, moderiert von Alfred Marquart.

Und dann kann man gleich umschalten zum traditionsreichsten der Neujahrskonzerte nach Wien. Von 11:15 Uhr an ist das ZDF dabei, wenn im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins wieder die Wiener Philharmoniker zum Hörgenuss laden. Diesmal wird es eine Premiere am Pult des Orchesters geben, denn erstmals wurde Franz Welser-Möst als Dirigent eingeladen, das berühmte Ensemble durch ein Programm aus Melodien der Ära Johann Strauß, seiner Familie und Zeitgenossem zu leiten. Dazu gehören der Walzer "Die Schönbrunner" von Joseph Lanner, der "Mephisto-Walzer" von Franz Liszt, der "Zigeunertanz" von Joseph Hellmesberger und natürlich Klassiker wie der "Radetzky-Marsch". Und damit schwingt sich das Klassik-Jahr 2011 auch wieder niveauvoll ein. Denn wie immer wird das Konzert aus Wien, das in 70 Länder übertragen und von Millionen von Menschen genossen wird, nur wenige Tage später auf CD und DVD erhältlich sein.