Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

21.10.2010
111 Jahre Deutsche Grammophon

Des Jubiläums zweiter Teil

Der Erfolg war überwältigend. In Windeseile war im Herbst 2009 die erste Box der „DG - 111 Meisterwerke“ zum Jubiläum der Deutschen Grammphon vergriffen. Da sollte man sich ranhalten, wenn nun Teil zwei der Edition erscheint

111 Jahre Deutsche Grammophon, Des Jubiläums zweiter Teil Deutsche Grammophon - The Collector's Edition Volume 2

Es hatte sich schnell herumgesprochen. Die Box „111 Years of Deutsche Grammophon“ war etwas Besonderes zu einem sensationellen Preis. Denn in dem ansprechend gestalteten rot-gelben Edel-Schuber, den die Archiv-Spezialisten zum Jubiläum des Labels zusammengestellt hatten, waren immerhin 55 CDs versammelt, die von Claudio Abbados Brahms bis Krzystian Zimermans Liszt-Standardwerke und legendäre Aufnahmen in Originalcovers unter einem Signum versammelten. Die limitierte Box avancierte zur Rarität, stand alsbald unter dem Weihnachtsbaum von Sammlern und in den Regalen von Klassikliebhabern aller Altersstufen, die sich an der umfangreichen Grundlagenbox erfreuten, die zum Ausgangspunkt einer fundierten Kollektion der Meisterwerke werden konnte.

Wer es damals nicht mehr schaffte, sich eines der begehrten Exemplare zu sichern, der kann nun das Versäumte nachholen. Denn die Deutsche Grammophon legt die Box der „111 Meisterwerke Vol.1“ noch einmal auf, aufgrund des großen Erfolges und als Startpunkt für eine weitere editorische Glanzleistung: Als Fortsetzung der famosen Sammlung erscheint nun die Box „111 Meisterwerke Vol.2“ mit 53 Alben, davon drei Doppel-Alben, die zusammen mit dem ersten Teil nun die Schnapszahl 111 komplettiert (55 CDs plus 56 CDs = 111).

Wieder sind die Großen des Fachs mit ihren berühmtesten Einspielungen mit von der Partie und Klassiker der Musikgeschichte von Martha Argerich, Emil Gilels, Wilhelm Furtwängler oder Herbert von Karajan stehen neben aktuellen, manchmal gerade erst ein Jahr alten Erfolgsalben wie etwa dem Debütalbum von Alice Sara Ott, den „Duets“ mit Anna Netrebko & Rolando Villazón oder „Aria Cantilena“ von Elīna Garanča. Historische Einspielungen wie die späten Strauss-Walzer mit Ferenc Fricsay 1961 oder Carlos Kleibers grandiose „La Traviata“ mit Ileana Cotrubas in der Hauptrolle gehören ebenso zu der Edition wie das 150 Seiten starke Booklet, das neben den Cover-Originalen viele seltenen Fotos der Künstler und spannende Informationen präsentiert.

Die „111 Meisterwerke Vol.2“ haben daher das Zeug dazu, ebenso schnell zum Kult-Objekt zu avancieren wie der erste Part der Edition. Und wie schon im vergangenen Jahr wird auch die kompakte Sammlung der „111 Klassik-Hits Vol.2“ auf 6 CDs die Essenz der großen Melodien für alle die vereinen, die es gerne prägnant und kompakt haben. Die Bandbreite der pointiert gestalteten Auswahl reicht von Gabriel Faurés „Berceuse“ mit Anne-Sophie Mutter über Bach mit Dietrich Fischer-Dieskau oder Schubert mit Vladimir Horowitz bis hin zu Sting mit John Dowlands „Fine Knacks for Ladies“. Das ist hohe Kunst im idealen Format, in gewohnter Qualität klangtechnisch aufbereitet und darüber hinaus ebenso ein Sammlerstück wie die umfassende Edition der „111 Meisterwerke Vol.1 und Vol.2“. Aber Achtung, aufgepasst! Auch diesmal wird die Sammlung nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Da heißt es schnell sein und Weihnachtsfreuden sichern!