Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

01.09.2010

Clara Haskil, neu ediert

Clara Haskil, Clara Haskil, neu ediert © by Decca / Roger Hauert Clara Haskil © by Decca/Roger Hauert

Charles Chaplin meinte einst, er habe in seinem Leben drei Genies getroffen: Albert Einstein, Winston Churchil und die Pianistin Clara Haskil. Tatsächlich zählt die rumänische Pianistin auch heute noch zu den wegweisenden Interpretinnen vor allem des klassischen und romantischen Repertoires und hat eine große Gemeinde treuer Verehrer ihrer Kunst. 

Aus Anlass ihres 50. Todestags im Dezember dieses Jahres haben die Deutsche Grammophon und ihrer Schwesterfirmen die Archive durchforstet und eine Werkedition zusammen getragen, die auf 17 CDs die unvergleichliche Schönheit der Musik dieser großen Künstlerin in einer Box vereint. Die „Clara Haskil Edition“ bringt nicht nur ihre berühmten Interpretationen der Werke von Mozart und Beethoven wieder zu Gehör, sondern auch Raritäten einschließlich ihrer ersten Aufnahmen für die Decca von 1947 von Robert Schumanns „Waldszenen“. Grund zur Freude also für alle Freunde zeitloser Klavierkunst, wenn vom 15. Oktober an die „Clara Haskil Edition“ erhältlich sein wird.