Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

27.08.2010
Pierre Boulez

Musikfest Berlin 2010

Gewinnen Sie 3 x 2 Konzertkarten in der Berliner Philharmonie

Pierre Boulez, Musikfest Berlin 2010 Musikfest Berlin 2010

Reisen mit Musik: Nicht die Musik von CD beim Stau gen Süden ist gemeint, sondern das Reisen von Komponisten in fremde Klangwelten, das Reisen von Musikern auf ihren Tourneen und das Reisen des Konzertpublikums zu den vielen Festivals, die jeden Sommer zum Klingen bringen. Die einen haben Musik im Kopf und im Gepäck, die anderen zum Ziel. Auch wenn sich die große Sommerfestivalzeit schon dem Ende zuneigt, ein musikalisches Großereignis steht noch bevor: das musikfest berlin, das jedes Jahr mit einem grandiosen Programm die neue Konzertsaison in der Hauptstadt eröffnet. Mit dabei sind die Berliner Philharmoniker und die anderen prominenten Orchester der Stadt sowie Gastorchester, Ensembles und Solisten aus ganz Europa.

Das Reisen ist auch Thema des diesjährigen musikfest berlin Festivalprogramms. Im Zentrum stehen die Komponisten Pierre Boulez und Luciano Berio. Sie erkundeten intensiv musikalische Klangwelten anderer Kulturen und ließen dies – wenn auch auf ganz unterschiedliche Art und Weise – in Ihre Musik einfließen. Während Luciano Berio die verschiedenen Melodien, Rhythmen, Geräusche und Farben neben- und miteinander oft in ihrer vorgefunden Form existieren lässt, absorbiert Pierre Boulez die „fremde“ Musik gänzlich und verarbeitet sie ganz in „seiner“ Sprache. Beide haben mit ihren Werken Meilensteine der Musikgeschichte geschaffen, die alle beim musikfest berlin 10 zu erleben sind: Folk Songs, Sinfonia, Coro von Luciano Berio und Pli selon pli, Le Marteau sans maître, Le Soleil des eaux und Rituel von Pierre Boulez.

Schon das Eröffnungswochenende des musikfest berlin 10 ist eine Reise wert. Daniel Harding startet mit dem London Symphony Orchestra und einem opulenten Berio-Programm, die finnische Dirigenten Susanna Mälkki und das SWR Sinfonieorchester bringen das erste große Boulez Porträt und Mariss Jansons widmet sich mit dem Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam den Komponisten Berio, Bartók und Strawinsky. Außerdem kommen nach Berlin hochkarätige Gäste wie das London Philharmonic Orchestra mit Vladimir Jurowski, die Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie mit Jonathan Nott und das Bayerische Staatsorchester mit Kent Nagano, das vor Jahren das letzte Mal in Berlin zu erleben war. Das Ensemble intercontemporain, das Ensemble Modern und die musikFabrik werden auftreten sowie die Sänger Kelley O’Connor, Barbara Hannigan, Ian Bostridge, Roman Trekel, der Pianist Pierre-Laurent Aimard, der Geiger Thomas Zehetmair, die Bratschisten Tabea Zimmermann und Antoine Tamestit und viele, viele mehr.

Gewinnen Sie 3 x 2 Karten für das Symphoniekonzert am 6. September mit dem London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Vladimir Jurowski in der Berliner Philharmonie. Auf dem Programm stehen Werke von Anton Webern, Luciano Berio und Sergei Prokofieff.