Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

25.08.2010
Rolando Villazón

Die andere Seite des Rolando Villazón

Rolando Villazón, Die andere Seite des Rolando Villazón © Anja Frers / DG Rolando Villazon © Anja Frers / DG

Für Mexikaner ist 2010 ein wichtiges Jahr. Denn es ist genau 200 Jahre her, dass ihr Heimatland sich für unabhängig von den spanischen Kolonisten erklärte. Die ließen sich das zwar nicht bieten und es folgte noch ein gutes Jahrzehnt blutiger Kriege. Aber immerhin wurde 1810 ein Anfang gemacht und deshalb wird des Jubiläums in Mexiko mit großem Aufwand gedacht  - zumal das Datum auch noch mit dem 100. Jahrestag der Mexikanischen Revolution zusammenfällt, mit der sich das Volk von der Diktatur von Porfirio Diaz  freimachte, was ebenfalls zu schweren Kämpfen führte, aber den Weg des Landes in die Moderne ebnete.

Mexiko hat also allen Grund zum Feiern und einer der bekanntesten Söhne des Landes, der Startenor Rolando Villazón, trägt seinen Part dazu bei. Denn er hat ein ungewöhnliches Album aufgenommen, mit dem er sich vor der Kultur seiner Heimat verneigt. Es heißt „¡México!“ und widmet sich in 16 Kapiteln dem Lied-Erbe von „Besame Mucho“ bis „Perfidia“, von Tomás Mendés bis Augustin Lara. Ein neuer Rolando Villazón mit grandioser Musik, die weit über seine bisherigen Aufnahmen hinaus reicht! Das Album wird am 3. September 2010 erscheinen.

Hören Sie hier vorab das Lied "Besame Mucho":