Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

10.08.2010
Hélène Grimaud

Grimaud & Grubinger in der Waldbühne

Hélène Grimaud, Grimaud & Grubinger in der Waldbühne © Mat Hennek / DG Hélène Grimaud © Mat Hennek / DG

Der eine Star beim „Lohengrin“ in Bayreuth war der Tenor Jonas Kaufmann. Der andere stand am Pult des Orchesters und heißt Andris Nelson. Der lettische Dirigent zählt zu den Newcomern der internationalen Klassikszene und er zeigt nun auch in Berlin, was er kann. Denn am kommenden Samstag, 14. August steht er von 19 Uhr an beim City Of Birmingham Orchestra am Pult, um in der Waldbühne das „Unter Sternen“-Konzert zu leiten.

Und er bringt zwei Stars mit auf die Bühne, die neben ihm selbst den Abend zum Erlebnis werden lassen. Da ist zum einen die französische Pianistin Hélène Grimaud, die als Solistin mit Beethovens „5. Klavierkonzert“ eines der schönsten Werke seiner Gattung spielen wird. Der zweite ist der Salzburger Schlagwerker Martin Grubinger, der „Frozen in Time“ des israelischen Komponisten Avner Dorman präsentiert. Abgerundet wird das Ganze durch Wagners Vorspiel zum „Lohengrin“ und Dvoraks Symphonie „Aus der neuen Welt“, die den Hörern noch ein paar Ohrwürmer mit auf den Weg geben. Ein abwechslungsreicher, stimmungsvoller Konzertabend in einer der schönsten Bühnen Deutschlands.