Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Nichts verpassen

Nutzen Sie KlassikAkzente Online auch wenn Sie nicht auf unserer Seite sind:
Social Networks:

Artikel

28.04.2010

Herz und Schmerz

Das Musical „Kristina“ der Abba-Gründer Benny Andersson und Björn Ulvaeus wurde an der Met gefeiert und ist nun auch auf CD erhältlich

Herz und Schmerz Kristina Musicial

Es ist eine traurige Geschichte mit viel Emotionen. Denn das Leben meint es nicht gut mit Kristina. Zunächst sieht alles rosig aus, auf dem schwedischen Land des späten 19. Jahrhunderts. Dort lebt Kristina glücklich als Mutter von vier Kindern auf dem Hof von Korpamoen. Doch als Missernten, ein Unglück und der Tod ihrer ältesten Tochter sie auf die Probe stellen, gibt sie dem Drängen ihres Mannes Karl-Oskar nach und entschließt sich, nach Amerika auszuwandern. Das Land der vielen Hoffnungen erweist sich allerdings als tückisch. Schon die Überfahrt ist eine Tortur, das Leben in der Fremde nicht minder. Als Kristina endlich ein neues Zuhause findet, ist noch lange nichts gewonnen. Robert, der Bruder ihres Mannes, hat als Goldsucher kein Glück und stirbt. Sie selbst wird nicht wirklich heimisch, Kriege, Krankheiten zehren an der Gottesfurcht der starken Frau. Nur der Apfelbaum, der aus Kernen aus der schwedischen Heimat wächst, schlägt schließlich echte Wurzeln ...

Für die Geschichte von „Kristina“ griffen Benny Andersson und Björn Ulvaeus auf eine in Schweden berühmte Novellen-Vorlage von Wilhelm Moberg zurück und knüpften damit an den Erfolg von „Chess“ und „Mamma Mia“ an. Das Musical wurde im schwedischen Original erstmals 1995 in Malmö aufgeführt, erwies sich im Laufe der Jahre als Dauerbrenner auf einheimischen Bühnen und ist nun drauf und dran, auch die internationalen Häuser zu erobern. Bestes Beispiel dafür ist die Aufführung vom September 2009, als „Kristina“ in konzertanter Version in der New Yorker Carnegie Hall gastierte. Mit dabei waren Helen Sjörholm in der Titelrolle, Russell Watson als Kristinas Ehemann Karl Oskar, Louise Pitre als Ulrika und Kevin Odekirk als Robert. Für den orchestralen Rahmen sorgten das American Theatre Orchestra und dessen Chor unter der Leitung von Paul Gemignani. „Einige der bewegendsten Melodien, die jemals in der Canregie Hall zu hören waren, entströmten gestern Abend dem alt-ehrwürdigen Haus. Der Grund dafür war die erste englischsprachige Produktion von Kristina, einem Musical, das auf den vier Emigranten-Novellen von Wilhelm Moberg basiert“, hieß es in der Besprechung der Time. Der Soundtrack dieses denkwürdigen Abends ist nun als Doppel-CD erhältlich. Ein Muss, nicht nur für Abba-Fans. 

Weitere Informationen finden Sie hier.