Top Video

Víkingur Ólafsson

Étude No. 13

Auf seinem Deutsche Grammophon-Debüt "Philip Glass: Piano Works" widmet sich der Isländer Víkingur Ólafsson den Werken des US-amerikanischen Komponisten.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Gewinnspiel

Max Raabe, Der perfekte Moment wird heut verpennt – gewinnen sie Max Raabes Album
Max Raabe

"Der perfekte Moment wird heut verpennt" – gewinnen sie Max Raabes Album

Tracklisting

Arvo Pärt, Kanon Pokajanen, 00028945783420

Kanon Pokajanen

Arvo Pärt, Tönu Kaljuste, Estonian Philharmonic Chamber Choir
Format:
CD
Label:
ECM New Series
VÖ:
27.03.1998
Bestellnr.:
00028945783420
Produktinformation:

Anlässlich der 750-Jahr-Feier des Kölner Doms setzte Arvo Pärt einen russisch-orthodoxen Bußkanon in Musik, der bereits in den ältesten slawischen Kirchenschriften auftaucht: Kanon Pokajanen. Noch vor der Uraufführung, die im März 1998 im Kölner Dom stattfand, besorgte der Estonian Philharmonic Chamber Choir unter Tõnu Kaljuste im Beisein des Komponisten die Welt-Ersteinspielung. Eine Besonderheit stellt die im Kanon Pokajanen zu hörende Sprache dar: Sie findet ausschließlich in Kirchentexten Verwendung.

„In dieser Komposition, wie auch in manchen meiner anderen Vokalwerke, versuchte ich, von der Sprache auszugehen. Ich wollte dem Wort die Möglichkeit geben, seinen eigenen Klang zu wählen, seine melodische Linie selbst zu zeichnen.“

Arvo Pärt