Top Video

Víkingur Ólafsson

Étude No. 13

Auf seinem Deutsche Grammophon-Debüt "Philip Glass: Piano Works" widmet sich der Isländer Víkingur Ólafsson den Werken des US-amerikanischen Komponisten.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Gewinnspiel

Ólafur Arnalds, re:member – gewinnen Sie einen Kunstdruck zum neuen Album von Ólafur Arnalds
Ólafur Arnalds

"re:member" – gewinnen Sie einen Kunstdruck zum neuen Album von Ólafur Arnalds

Tracklisting

ECM Sounds, Rímur, 00028948147427

Rímur

Trio Mediaeval, Arve Henriksen, ECM Sounds
Format:
CD
Label:
ECM New Series
VÖ:
03.03.2017
Bestellnr.:
00028948147427
Produktinformation:

Der Norweger Ingólfr Arnarson gilt als der erste nordische Siedler in Island, er soll 874 Reykjavik gegründet haben. Im 20. Jahrhundert wurde in Reykjavik eine Anarson-Statue errichtet und eine Kopie davon in Rivedal, seinem Heimatdorf an der norwegischen Westküste, aufgestellt. Die beiden Statuen, die sich vom Meer getrennt gegenüberstehen, lieferten den konzeptionellen Ausgangspunkt für "Rímur", das siebte ECM-Album von Trio Mediaeval. Was für Musik hörte Arnason in Rivedal? Welche Lieder brachten die Wikinger mit nach Island, welche Musik war neu für ihre Ohren? Das sind einige der Fragen, die hier aufgeworfen werden. Zusammen mit dem Trompeter Arve Henriksen präsentiert das Trio Mediaeval hier ein Programm, in dem mittelalterliche und traditionelle Musik aus Island und Norwegen mit Improvisation verbunden werden.

Henriksen ist schon oft live mit dem Trio aufgetreten – zudem sind die Sängerinnen und der Trompeter auf Sinikka Langelands Album "The Magical Forest" zu hören – doch "Rímur" ist ihre erste ausführliche Zusammenarbeit auf einem Album. Die Aufnahme entstand im Februar 2016 in der Münchner Himmelfahrtskirche und wurde von Manfred Eicher produziert.