Top Video

Víkingur Ólafsson

Étude No. 13

Auf seinem Deutsche Grammophon-Debüt "Philip Glass: Piano Works" widmet sich der Isländer Víkingur Ólafsson den Werken des US-amerikanischen Komponisten.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Dann geben Sie im Feld unten Ihre E-Mail-Adresse ein. Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allen Neuigkeiten zum Thema klassische Musik.

Mit dem Klick auf den Button „Ok“ willige ich darin ein, dass ich den Newsletter abonniere und meine personenbezogenen Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
OK

Gewinnspiel

Max Raabe, Der perfekte Moment wird heut verpennt – gewinnen sie Max Raabes Album
Max Raabe

"Der perfekte Moment wird heut verpennt" – gewinnen sie Max Raabes Album

Tracklisting

Carolin Widmann, Felix Mendelssohn Bartholdy / Robert Schumann, 00028948126354

Felix Mendelssohn Bartholdy / Robert Schumann

Carolin Widmann, Chamber Orchestra Of Europe
Format:
CD
Label:
ECM New Series
VÖ:
26.08.2016
Bestellnr.:
00028948126354
Produktinformation:

Die Geigerin Carolin Widmann vereint hier die letzten großen Orchesterwerke zweier deutscher Komponisten: das von jeher als Meisterwerk gefeierte Violinkonzert op. 64 von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumanns Violinkonzert WoO 23, das so viele Jahre warten musste, ehe ihm die Anerkennung als einer der größten Kompositionen der Romantik zuteil wurde.

 

Widmann leitet in diesen inspirierten Einspielungen, aufgezeichnet im Baden Badener Festspielhaus, das renommierte Chamber Orchestra of Europe. Ihre frühere ECM-Aufnahme der Schumann-Violinsonaten aus dem Jahr 2007 erlangte international höchste Anerkennung, darunter eine Nominierung für den Gramophone Award. Seitdem machten sämtliche Veröffentlichungen Widmanns – mit Musik von Schubert bis Morton Feldman, Xenakis und Tüür – ihren Einfallsreichtum in besonderer Weise deutlich. Im Jahr 2013 wurde Carolin Widmann bei den International Classical Music Awards zur "Künstlerin des Jahres" ernannt.

Sie benötigen den Flashplayer