Top Video

Seong-Jin Cho

Chopin: Nocturne in C-moll (Ausschnitt)

Sie sehen die Liveaufnahme des 17. Gewinners des internationalen Chopin-Wettbewerbs Seong-Jin Cho mit seiner der Interpretation der Nocturne in C-Moll Op. 48 Nr. 1.

© The Fryderyk Chopin Institute, Polish Television TVP 2015

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Ludovico Einaudi, Klangmagie vom Feinsten – Ludovico Einaudis Tour-Edition Elements
Ludovico Einaudi

Klangmagie vom Feinsten – Ludovico Einaudis Tour-Edition "Elements"

Tracklisting

Alice Sara Ott, Wonderland - Edvard Grieg: Piano Concerto, Lyric Pieces, 00028947946311

Wonderland - Edvard Grieg: Piano Concerto, Lyric Pieces

Alice Sara Ott, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Esa-Pekka Salonen
Format:
CD
Label:
Deutsche Grammophon (DG)
VÖ:
09.09.2016
Bestellnr.:
00028947946311
Produktinformation:

Griegs Klavierkonzert in a-moll gilt als Paradenummer für junge Solisten "Als ich noch studierte, sagten die Leute, es sei das beste Einsteigerstück für Klaviersolisten … Ich weiß noch, wie glücklich ich war, als ich meinen ersten Auftritt mit dem Grieg hinter mir hatte" sagt Alice Sara Ott. Fast zwei Jahre vergingen, bis sie sich wieder an das Stück setzte und auf ihrem neuen Album "Wonderland" präsentiert. Ihr zweites Konzertalbum bei der Deutschen Grammophon wird durch eine Auswahl von Griegs Lyrischen Stücken ergänzt. Es spiegelt die besondere Affinität der Pianistin für den Komponisten und wird von ihrer langjährigen Erfahrung getragen, in der Ott eine nachhaltige musikalische Entwicklung durchlaufen hat. 

 

Griegs Musik eröffnet vielfältige Perspektiven, in denen Ott die Grenze zwischen dem Natürlichen und dem Übernatürlichen verwischt. Seine Lyrischen Stücke etwa beschwören eine Fantasielandschaft wie aus den altnordischen Sagen – eine Assoziation, der sich der Titel des Albums verdankt. Die musikalischen Einfälle des Komponisten präsentieren emotionale Bandbreite und seien gefärbt durch den unterschwelligen Ausdruck von Freude und Traurigkeit, leise, aber immer präsent, so Ott.

Sie benötigen den Flashplayer
Piano Concerto in A minor, Op.16
1.
13:13
2.
06:38
3.
10:21
Lyric Pieces Op.71
4.
04:33
Lyric Pieces III, Op.43
5.
01:33
Edvard Grieg
Lyric Pieces, Op.12
6.
01:20
Edvard Grieg
Peer Gynt Suite No.2, Op.55
7.
04:37
Edvard Grieg
Lyric Pieces, Op.12
8.
00:47
Lyric Pieces III, Op.43
9.
03:19
Edvard Grieg
Lyric Pieces, Op.54
10.
02:56
11.
03:52
Edvard Grieg
Lyric Pieces VII, Op.62
12.
01:43
Edvard Grieg
Peer Gynt Suite No.1, Op.46
13.
02:29
Lyric Pieces, op.65
14.
03:30
15.
05:19
66:10
Gesamtspielzeit