Top Video

Max Emanuel Cencic

Leo: Non fidi al mar che freme (Scipione nelle Spagne)

Star-Countertenor Max Emanuel Cencic singt "Non fidi al mar che freme" aus der Oper Scipione nelle Spagne, komponiert von Leonardo Leo.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Nemanja Radulovic, Gewinnen Sie ein signiertes Nemanja Radulovic Album
Nemanja Radulovic

Gewinnen Sie ein signiertes Nemanja Radulovic Album

Tracklisting

Jean Sibelius, Sibelius - Great Performances, 00028947885894

Sibelius - Great Performances

Jean Sibelius, Various Artists
Format:
CD
Label:
Decca
VÖ:
07.08.2015
Bestellnr.:
00028947885894
Produktinformation:

Wie wurden Sibelius’ Sinfonien während seiner Lebenszeit aufgeführt? Diese 11 Alben-Edition gibt eine Antwort, indem sie legendäre Aufnahmen aus dem Decca Katalog der Mono- und frühen Stereo-Jahre vorstellt.

 

Diese limitierte Edition enthält Jansens Karelia-Suite, das Violinkonzert in d-moll mit Ricci & Fjeldstad, Eduard van Beinums Tapiola und Finlandia, Lieder mit Birgit Nilsson und Bertil Bokstedt, und schließlich Anthony Collins’ kompletten Zyklus der Sinfonien, den dieser von 1952-1955 mit dem London Symphony Orchestra einspielte.

 

Collins hatte vorher mit Jean Sibelius direkt über seine Pläne korrespondiert und das Ergebnis ist eine bis heute unübertroffene Referenzaufnahme. Außerdem sinfonische Werke in den außerordentlichen Interpretationen der Berliner Philharmoniker unter Hans Rosbaud.

 

Eine besondere Edition zu Jean Sibelius 150. Geburtstag mit seltenen und gesuchten Aufnahmen.

 

 

Sie benötigen den Flashplayer
Jean Sibelius
1.
06:56
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Kenneth Wilkinson, James Walker
Jean Sibelius
Symphony No.1 in E minor, Op.39
2.
09:23
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
3.
08:52
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
4.
04:38
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
5.
11:33
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
Jean Sibelius
6.
19:41
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
61:03
Gesamtspielzeit
Sie benötigen den Flashplayer
Jean Sibelius
Symphony No.2 in D, Op.43
1.
09:23
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Cyril Windebank
2.
12:36
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Cyril Windebank
3.
05:41
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Cyril Windebank
4.
12:55
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Cyril Windebank
Jean Sibelius
Symphony No.6 in D minor, Op.104
5.
08:31
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
6.
06:45
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
7.
03:27
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
8.
09:44
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
69:02
Gesamtspielzeit
Sie benötigen den Flashplayer
Jean Sibelius
Symphony No.3 in C, Op.52
1.
09:19
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Peter Andry, Kenneth Wilkinson
2.
07:26
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Peter Andry, Kenneth Wilkinson
3.
07:51
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Peter Andry, Kenneth Wilkinson
Jean Sibelius
4.
12:41
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, Peter Andry, Victor Olof, Kenneth Wilkinson
Jean Sibelius
Pelléas et Mélisande - Incidental Music to Maeterlinck's play, Op.46 (1905)
5.
02:15
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, James Walker, Kenneth Wilkinson
6.
02:22
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, James Walker, Kenneth Wilkinson
7.
02:33
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, James Walker, Kenneth Wilkinson
8.
02:38
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, James Walker, Kenneth Wilkinson
9.
06:16
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, James Walker, Kenneth Wilkinson
Jean Sibelius
10.
14:19
London Symphony Orchestra, Anthony Collins, James Walker, Kenneth Wilkinson
67:40
Gesamtspielzeit