Top Video

Seong-Jin Cho

Chopin: Nocturne in C-moll (Ausschnitt)

Sie sehen die Liveaufnahme des 17. Gewinners des internationalen Chopin-Wettbewerbs Seong-Jin Cho mit seiner der Interpretation der Nocturne in C-Moll Op. 48 Nr. 1.

© The Fryderyk Chopin Institute, Polish Television TVP 2015

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Max Richter, Kinotickets zu gewinnen – Das Ballett Woolf Works zu Kompositionen von Max Richter
Max Richter

Kinotickets zu gewinnen – Das Ballett "Woolf Works" zu Kompositionen von Max Richter

Tracklisting

Renata Tebaldi, Tebaldi - The Complete Decca Recordings, 00028947815358

Tebaldi - The Complete Decca Recordings

(Limited Edition)

Renata Tebaldi
Format:
CD
Label:
Delphine
VÖ:
31.10.2014
Bestellnr.:
00028947815358
Produktinformation:

Die Stimme eines Engels: was bei der Callas Furor und Dramatik war, war bei ihr der himmlische Schönklang aus einer anderen Welt: Renata Tebaldi, eine der größten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts.

Im Dezember 2014 jährt sich ihr 10. Todestag, den Decca mit einer umfangreichen - 66 CDs umfassenden - limitierten Edition sämtlicher Aufnahmen würdigt: Sämtliche Opern & Recitals, sowie die erste internationale Veröffentlichung von Verdis Requiem, 1951 live aus der Mailänder Scala unter Victor de Sabata (Tebaldis einziger Aufnahme dieses Werkes!)

Tebaldi wurde schnell, seit ihrer ersten Aufnahmen 1947, ein eingefeierter und beliebter Opernstar. Sie war zeitlebens Exklusiv-Künstkerin der Decca und hinterließ ein beeindruckendes Vermächtnis kompletter Opern-Aufnahmen, Lieder- und Arien-Recitals mit so legendären Kollegen wie Luciano Pavarotti, Mario del Monaco, Giulietta Simionato, Ettore Bastianini und vielen mehr.

Neben sämtlichen Gesamteinspielungen (je zwei Versionen von La Bohème, Madama Butterfly, Tosca und Aida) ist Verdis Requiem (1951) enthalten. Tebaldi liebte diese Aufnahme so sehr, die 50 Jahre nach dem Tod des Komponisten entstand, dass sie - auf ihren Wunsch - bei Tebaldis eigener Beerdigung gespielt wurde.

Giacomo Puccini
La Bohème
Act 1
1.
"Questo Mar Rosso"
04:32
2.
Pensier profondo"
01:15
3.
"Legna!"
03:39
4.
"Si può" - "Chi è là?"
04:54
5.
"Io resto"
01:18
6.
"Chi è là?"
01:16
7.
"Si sente meglio?"
02:35
8.
"Che gelida manina"
04:48
9.
"Sì. Mi chiamano Mimì" (Aria) - "Ehi! Rodolfo!"
05:44
10.
"O soave fanciulla"
04:10
Giacomo Puccini
La Bohème
Act 2
11.
"Arranci, datteri!"
02:36
12.
"Chi guardi?" - "Ecco i giocattoli di Parpignol"
03:05
13.
"Viva Parpignol..." - "Una cuffietta a pizzi"
02:11
14.
"Beviam!"
03:12
15.
"Quando m'en vo'" (Musetta's Waltz)
04:23
16.
"Chi l'ha richiesto?...Caro! - Fuori il danaro!"
02:29
52:07
Gesamtspielzeit
Giacomo Puccini
La Bohème
Act 3
1.
"Ohè, là, le guardie!" - "Aprite!"
03:54
2.
"Sa dirmi, scusi"
00:57
3.
"Mimì!" - "Rodolfo m'ama e mi fugge"
05:14
4.
"Marcello. Finalmente!"
01:12
5.
"Mimì è una civetta"
01:15
6.
"Mimì è tanto malata!"
03:11
7.
"Donde lieta uscì"
02:57
8.
"Dunque: è proprio finita!...Addio, dolce svegliare"
05:40
Giacomo Puccini
La Bohème
Act 4
9.
"In un coupé?"
01:41
10.
"O Mimì, tu più non torni" (Duetto) - "Che ora sia"
04:54
11.
"Gavotta"
01:39
12.
"C'è Mimì..."
05:37
13.
"Vecchia zimarra, senti"
02:41
14.
"Sono andati"
06:03
15.
"Che avvien?...Che ha detto il medico?"
05:37
52:32
Gesamtspielzeit