Top Video

Max Emanuel Cencic

Leo: Non fidi al mar che freme (Scipione nelle Spagne)

Star-Countertenor Max Emanuel Cencic singt "Non fidi al mar che freme" aus der Oper Scipione nelle Spagne, komponiert von Leonardo Leo.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Chor der Sixtinischen Kapelle, Signiertes Album vom  Chor der Sixtinischen Kapelle unter Massimo Palombella
Chor der Sixtinischen Kapelle

Signiertes Album vom Chor der Sixtinischen Kapelle unter Massimo Palombella

Tracklisting

Anoushka Shankar, Traces Of You, 00028947920977

Traces Of You

(Vinyl LP)

Anoushka Shankar
Format:
LP
Label:
Deutsche Grammophon (DG)
VÖ:
04.10.2013
Bestellnr.:
00028947920977
Produktinformation:
Anoushka Shankars siebte Aufnahme, Traces of You, ist ein bedeutender Schritt auf ihrem musikalischen Weg. Unter der Zielsetzung, eine Vielzahl kultureller Erfahrungen und Einstellungen so organisch wie möglich zu vereinen, arbeitete sie mit dem in London ansässigen britisch-indischen Produzenten Nitin Sawhney. Er ist besonders bekannt für die Verbindung von östlichen Elementen und elektronischen Klängen bzw., allgemeiner formuliert, für eine unorthodoxe Mischung westlicher und östlicher Klangwelten – dafür bietet London, Anoushkas Geburtsstadt und Domizil, das perfekte Ambiente.


In Traces of You geht es jedoch um mehr als die Lösung musikalischer Probleme. Die Richtung der ursprünglichen – und rein musikalischen – Arbeit wurde von der Vorstellung bestimmt, dass alles im Universum einen unauslöschlichen Abdruck oder eine feine »Spur« auf allem anderen hinterlässt, mit dem es in Kontakt kommt, und Anoushka fand Inspiration in ihren persönlichen Beziehungen und ihrem multikulturellen Lebensstil, um eine Reise von Liebe, Wandel und Verlust nachzuzeichnen. Tatsächlich hinterließ das Leben selbst Spuren auf der Produktion des Albums. Als sie während der Aufnahmen ihren Vater verlor, wurde dieser Verlust zwangsläufig zum Mittelpunkt ihres Songwriting. Doch die Musik ist letztlich eher hoffnungsvoll als trauernd, denn Anoushka verlor zwar ihren Vater, sorgte aber zur selben Zeit auch für ihren kleinen Sohn Zubin. Intensive Freude, Schmerzen und Traurigkeit mischten sich, und Traces of You wurde in einer schwierigen Zeit zu Anoushkas Katharsis, die schließlich zum größeren Gefühl hinter allen anderen führte: zur Liebe.