Top Video

Rolando Villazón

Vaga Luna (Ausschnitt)

Startenor Rolando Villazón singt Vaga Luna, komponiert von Vincenzo Bellini.

Klassik Newsletter

Sie wollen immer aktuell informiert sein? Unser Newsletterservice versorgt Sie wöchentlich mit allem zum Thema klassische Musik.

OK

Gewinnspiel

Nemanja Radulovic, Gewinnen Sie ein signiertes Nemanja Radulovic Album
Nemanja Radulovic

Gewinnen Sie ein signiertes Nemanja Radulovic Album

Tracklisting

Joseph Calleja, Be My Love. A Tribute To Mario Lanza, 00028947835318

Be My Love. A Tribute To Mario Lanza

Joseph Calleja, BBC Concert Orchestra, Steven Mercurio
Format:
CD
Label:
Decca
VÖ:
17.08.2012
Bestellnr.:
00028947835318
Produktinformation:

Nach "The Maltese Tenor" erscheint nun das neue Album Be My Love - A Tribute To Mario Lanza, die Hommage des großen Tenors an sein Idol - die Hollywood-Legende - Mario Lanza.

Auf dem Album sind Opernhits aus dem Lanza-Repertoire wie "Nessun dorma", "Cielo e mar" oder "La fleur que tu m'avais jetée" ebenso zu hören wie Broadway- und Music Hall Songs wie "Be my love", "You'll never walk alone" sowie das legendäre "Granada". Es orientiert sich am Crossover- und populären Opernrepertoire des frühverstorbenen italo-amerikanischen Tenors und Publikumslieblings Mario Lanza (*1921, gest.1959). Die musikalische Begegnung mit Mario Lanza war für Calleja das auslösende Moment, seine Vorliebe für Heavy Metal gegen eine klassische Gesangskarriere einzutauschen.

Joseph Calleja gilt neben Jonas Kaufmann und Rolando Villazón derzeit als einer der drei großen Tenöre im internationalen Operngeschäft, was durch seine Verpflichtungen in den kommenden Monaten nachdrücklich unterstrichen wird: Im Oktober wird er in Berlin an der Jubiläums-Gala „100 Jahre Deutsche Oper Berlin“ teilnehmen, ebenda im November im mittlerweile traditionellen Benefizkonzert für die Deutsche AIDS-Stiftung, bevor er im Dezember an der Staatsoper München in der Auftakt-Premiere zum Verdi-Jahr 2012 in einer seiner Paraderollen zu hören sein wird - als Duca di Mantua in einer Neuproduktion von „Rigoletto“.

Sie benötigen den Flashplayer
Nicholas Brodszky, Sammy Cahn
1.
03:04
Agustín Lara
2.
03:59
Renato Rascel, Carl Sigman, Sandro Giovannini, Pietro Garinei
3.
03:47
Juventino Rosas
4.
03:39
Carlo Pepoli, Gioacchino Rossini
5.
03:16
Dorothy Donnelly, Sigmund Romberg
6.
03:27
Ruggiero Leoncavallo
I Pagliacci
Act 1
7.
02:57
Pietro Mascagni, Giovanni Targioni-Tozzetti, Guido Menasci
Cavalleria Rusticana
(italienisch)
8.
03:59
Gabriele D'Annunzio, Sir Francesco Paolo Tosti
9.
03:10
Salvatore Di Giacomo, Sir Francesco Paolo Tosti
10.
03:01
Ennio Neri, Cesare Andrea Bixio
11.
02:47
Amilcare Ponchielli, Tobia Gorrio
La Gioconda
ZWEITER AKT
12.
04:35
Umberto Giordano, Arturo Colautti, Victorien Sardou
Fedora
Act 2
13.
01:53
Nicholas Brodszky, Sammy Cahn
14.
02:02
Georges Bizet, Ludovic Halevy, Henri Meilhac
Carmen
Act 2
15.
03:52
Giacomo Puccini, Giuseppe Adami, Renato Simoni
Turandot
Act 3
16.
03:07
Richard Rodgers, Oscar Hammerstein II
Carousel
17.
01:45
Edward Teschemacher, Guy d' Hardelot
18.
02:21
56:41
Gesamtspielzeit